Auf ein durchaus positives Jahr haben die mehr als 70 Mitglieder der Sportgemeinschaft (SG) Dettingen in der Hauptversammlung am Freitag zurückgeblickt. Zur Freude des Vorstands sei es weitaus positiver gewesen als noch die Jahre zuvor.

Aus sportlicher Sicht konnten alle Abteilungen mit Erfolgen glänzen. Nicht zuletzt die Leichtathleten verdienten sich für ihre Leistungen von Abteilungsleiter Siegfried Fieder eine besondere Erwähnung. Und auch beim Drumherum stimmte einiges. „Das Jahr 2018 schließen wir mit einem satten Plus ab“, verkündete Finanz-Vorsitzende Heike Wurdinger. Einer der wenigen Wermutstropfen war ein Einbruchversuch im Vereinsheim, bei dem ein Sachschaden von 3500 Euro entstand. Die Terrassentür wurde fast komplett zerstört und musste ersetzt werden. Entwendet worden sei allerdings nichts.

Dank an Gerhard Ebner

„Ein Verein braucht Menschen, die sich engagieren und Verantwortung übernehmen“, erklärte Mitglied Ralf Steinwender. Kaum jemand habe dies in den vergangenen 33 Jahren so verkörpert wie Gerhard Ebner. Zuletzt war Ebner vor allem als Vorsitzender Liegenschaften tätig, konnte sich dabei als „Mann für alles“ auszeichnen: Bewässerung, Flutlicht, Arbeiten ums Sportheim oder überall, wo im Verein ein helfender Griff benötigt wurde.

Nun lässt er das Amt ruhen. Die nötige Energie sei nicht mehr vorhanden, auf eine spannende Amtszeit blickt Ebner dennoch zurück: „Es gab viele schöne Zeiten, gleichzeitig aber auch Zeiten, die Kraft und Nerven gekostet haben“, sagte er. Als Abschiedsgeschenk gab es von den Mitgliedern ein Bier-Sortiment.

Dass die Fußstapfen, in die Ebners Nachfolger tritt, große sein werden, ließ dessen Wahl erahnen: Nach längerem Beraten und der Zusicherung von tatkräftiger Unterstützung aus dem Team wurde schlussendlich Tobias Flohr als neuer Vorsitzender Liegenschaften gewählt. In den Vereinsausschuss rücken Marco Kuhn, Michael Sommer, Sarah Biederle und Andreas Leicht auf. Auf den weiteren Positionen gab es keine Veränderungen.

Zahlreiche Ehrungen

Zu überreichen waren außerdem einige Ehrungen. Für zehn Jahre als Trainer wurde Florian Plucinski mit der Vereinsehrennadel in Gold ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber erhielten Daniel Napholz und Werner Schloth.

Über Ehrungen des Württembergischen Landessportbunds (WLSB) durften sich Siegfried Fieder, Andreas Langguth und Marita Geißelhart freuen.

Das könnte dich auch interessieren:

Evangelisches Jugendheim Gospels-Workshop mit Siyou Isabelle

Ehingen