Rottenacker Der verflixte Saunabesuch

Theater: Weil sie im Nachbarort die Sauna besucht hatten, bettelten die Männer bei ihren Frauen um Vergebung. Foto: Moser
Theater: Weil sie im Nachbarort die Sauna besucht hatten, bettelten die Männer bei ihren Frauen um Vergebung. Foto: Moser
DO 04.12.2012

Besinnlich und unterhaltsam war der Nachmittag, mit dem die Jugend der evangelischen Kirchengemeinde Rottenacker mehr als 100 Senioren einen schönen ersten Advent bereitete. Die Konfirmanden übernahmen den Garderobendienst und die Bewirtung. Pfarrer Jochen Reusch hieß die Gäste willkommen, dann erklangen Advents- und Weihnachtslieder, intoniert vom Jugendvororchester des Musikvereins "Edelweiß". Die etwa 20 Kinder hatten am Sonntag ihre ersten öffentlichen Auftritte: zuerst auf dem Weihnachtsmarkt in Munderkingen und anschließend bei den Senioren. Die jungen Musikanten spielen erst knapp ein Jahr im Orchester zusammen und bekamen großen Beifall. Die Mädchen und Buben vom evangelischen Kindergarten sangen weihnachtliche Weisen. Anschließend krönte eine Theatervorstellung den Nachmittag mit Witz. Pfarrer Jochen Reusch, Linda Schacher, Stefan Gemmi, Martin Ott, Verena Walter, Alice Haaga und Johanna Manne setzten in Szene, wie der Bürgermeister, der Rössle-Wirt, der Friseur und der Bäcker heimlich die Sauna im Nachbarort besuchen und dies letztlich ihren Frauen beichten müssen, die aber ebenfalls Stammgäste dieser Sauna sind.