Lesen Der Pfau: Trockener britischer Humor

Zum Schmunzeln: „Der Pfau“ von Isabel Bogdan.
Zum Schmunzeln: „Der Pfau“ von Isabel Bogdan. © Foto: Christopher Kürsammer
Munderkingen / ck 17.08.2018

„Obwohl die Handlung im Winter spielt, ist das Buch ein netter Schmunzler für die Sommermonate“, sagt Sabine Krella aus der Buchhandlung Laese in Munderkingen. Die Autorin Isabel Bogdan treffe mit dem Roman Der Pfau ihrer Meinung nach den „typischen trockenen britischen Humor“. Zum Inhalt: Auf einem alten Landsitz, der seine besten Jahre hinter sich hat, treffen Menschen unterschiedlichster Herkunft aufeinander.

Lady und Lord Mc Intosh sind die Besitzer des Landsitzes in den Highlands und vermieten gelegentlich Zimmer. Im Spätherbst kündigt sich eine Londoner Privatbank an, um ein Teambuilding-Seminar durchzuführen. Schnell erkennen die Banker, dass es sich nicht um ein Hotel im klassischen Sinne handelt, und somit sinkt die Motivation.

Die Chefin hat sich aber was dabei gedacht, das Zauberwort heißt „Natur“. Und wie es sich für die Natur gehört, leben dort auch Tiere, genauer Pfauen. Eines der Pfauen-Männchen hat ein Problem mit der Farbe Blau. Wie es der Zufall will, fährt die Chefin der Investmentbanker ein blaues Auto – das der Pfau sofort attackiert. Was soll Lord Mc Inotsh nur mit dem Vogel anstellen? Er findet eine Lösung, die jedoch einige Ereignisse nach sich zieht.

Dieser Roman ist für jeden Erwachsenen geeignet und bietet gerade in den heißen Monaten eine gekonnte, literarische Abkühlung, sagt Sabine Krella, die das Buch gelesen und ihren Gefallen daran gefunden hat.

Info Der Roman „Der Pfau“ von
Isabel Bogdan ist im Insel-Verlag erschienen und in der Buchhandlung Laese in Munderkingen erhältlich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel