Glaube Den Glauben auf andere Weise erleben

Jeder kann rappen, findet Philip Obrigewitsch alias „fil_da_elephant“. Das vermittelte er den Konfirmanden beim Workshop.
Jeder kann rappen, findet Philip Obrigewitsch alias „fil_da_elephant“. Das vermittelte er den Konfirmanden beim Workshop. © Foto: Christina Kirsch
Ehingen / Christina Kirsch 01.10.2018

Einen Rap-Workshop für Jugendliche, in dem der Esslinger Philip Obrigewitsch alias „fil_da_elephant“ aus seinem Leben erzählte, hat die evangelische Kirchengemeinde ihren Konfirmanden angeboten. „Es geht darum, Jesus auf eine andere Weise zu erleben“, informierte Pfarrerin Susanne Richter die Konfirmanden, die zum Workshop ins evangelische Jugendheim gekommen waren. Mehr als 20 Jugendliche waren angemeldet,  13 ließen sich vom Musiker in die Geheimnisse des Rap einführen.

Der Beatboxer machte den Jugendlichen vor allem Mut. „Jeder kann das“, meinte er. „Jeder hat etwas zu sagen, traut euch“, beschwörte der Vater von drei Kindern die Teilnehmer. „Ihr seid alle handgemachte Unikate eures Schöpfers.“ Beim Rap gehe es um Reim und Rhythmus und um die Anfangsfrage, wozu der Text gut sein soll.

Der Workshop war vor allem ein Mutmach-Workshop für das Selbstbewusstsein der Konfirmanden. „Was ist ein Talent?“ fragte „fil_da_elephant“. „Etwas, was ich gut kann?“, fragte Selina. „Zuerst einmal ist ein Talent eine Veranlagung, eine  Lust und eine Leidenschaft“, meinte der Musiker. Das müsse man entwickeln. „Ich gehe davon aus, dass ihr abartige Talente habt“, war er sich sicher. Man dürfe sie nur nicht „verdaddeln“ und verkümmern lassen. Der Workshop endete mit einem Jugendgottesdienst in der Stadtkirche.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel