Termine Das ALFA-Mobil kommt

Ehingen / jad 15.06.2018

Es gibt 7,5 Millionen Erwachsene, die das deutsche Schulsystem durchlaufen haben und Probleme beim Lesen und Schreiben haben, sagt Ursula von Helldorff  von der Lokalen Agenda. Um auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen, kommt das ALFA-Mobil des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung (BVAG) am Dienstag, 26. Juni, nach Ehingen. Von 9 Uhr bis 13 Uhr wird es auf dem Marktplatz stehen. Am ALFA-Mobil informieren die Mitarbeiter des BVAG im Rahmen der Kampagne „Nur Mut. Der nächste Schritt lohnt sich“ zum Thema Analphabetismus in Deutschland. Viele Aktionen des ALFA-Mobils werden von (ehemaligen) Betroffenen begleitet.

Am Nachmittag, von 14 Uhr an, wird im Bürgerhaus Oberschaffnei ein Workshop für Interessierte wie auch für Multiplikatoren, etwa  Betriebe und Einrichtungen, angeboten. Es gehe darum, zu informieren und für das Thema zu sensibilisieren, sagt Ursula von Helldorff.

Von Herbst an wird es in der Oberschaffnei auch den „Alpha-Treff“ geben, eine Anlaufstelle für Betroffene, bei der sie ohne Scheu um Hilfe bitten können. Der Alpha-Treff wird montags und mittwochs von 17 bis 19 Uhr im Lesesaal in der Oberschaffnei stattfinden. jad

Info Ansprechpartnerin ist Dr. Ursula von Helldorff, E-Mail: u.helldorff@ehingen.de, Telefon: (07391) 503 4611.
Anmeldung zum Workshop bis 21. Juni per Email an: info@lokale-agenda-ehingen.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel