Es ist 10.14 Uhr, als Markus Möller, Erster Landesbeamte des Alb-Donau-Kreises, im Gespräch mit unserer Zeitung mit einem halben Auge auf seinen E-Mail-Eingang schaut. „Stand jetzt haben wir 52 Mutationsbefunde im Bereich unseres Gesundheitsamts“, sagt er – das heißt in Ulm und dem Alb-Dona...