Freizeit Bootfahren auf der Donau

Vor der Bootsfahrt auf der Donau: Bereits zum 20. Mal bot der CDU-Ortsverein Obermarchtal im Ferienprogramm eine Tour von Riedlingen nach Mittenhausen an.
Vor der Bootsfahrt auf der Donau: Bereits zum 20. Mal bot der CDU-Ortsverein Obermarchtal im Ferienprogramm eine Tour von Riedlingen nach Mittenhausen an. © Foto: Bloching
Obermarchtal / Maria Bloching 10.08.2018

Zur Bootsfahrt auf der Donau hatte der CDU-Ortsverein Obermarchtal im Rahmen des Ferienprogramms eingeladen. Die 14 Kinder wurden bereits am Treffpunkt, dem Marktplatz in Obermarchtal, auf das Abenteuer vorbereitet. Denn wie bestellt öffnete der Himmel seine Schleusen. „Wir brauchen derzeit jeden Tropfen Wasser in der Donau“, sagte Franz Wicker lachend, der diesen Ferienprogrammpunkt leitete. Insgesamt bietet die CDU Obermarchtal in diesem Jahr zehn verschieden Aktionen an, die Anmeldezahlen sehen gut aus.

Schwimmwesten sind ein Muss

Mit den Kanus auf den Autodächern oder im Anhänger ging es nach Riedlingen. Dort wurden  zehn Boote zu Wasser gelassen, um nach Mittenhausen gepaddelt zu werden. „Hier und da hat es wegen des niedrigen Wasserstandes sicherlich Kiesbänke, da kann es schon sein, dass wir aussteigen und laufen müssen“, warnte Wicker die Kinder. Für alle Teilnehmer waren Schwimmwesten ein Muss: „Wir nehmen trotzdem nur Kinder mit, die schwimmen können“, sagte Anton Röller. Denn auch wenn die Donau derzeit sehr wenig Wasser führe, Sicherheit gehe vor. „Wenn jemand über Bord geht, dann immer nur freiwillig.“ Zu Beginn der rund dreistündigen Bootsfahrt herrschte noch Disziplin, weil sich alle Kinder stark aufs Paddeln konzentrierten. Doch schon nach einer kurzen Strecke hatten sie den Dreh raus und fingen an, sich gegenseitig nass zu spritzen. Bei den herrschenden Sommertemperaturen war dies eine willkommene Abkühlung. In Zwiefaltendorf wurde ein Zwischenstopp eingelegt, am Ziel in Mittenhausen erwartete die Kinder schon eine Rote Wurst und Kuchen.

Biber und Eisvogel

Viele der Teilnehmer unternahmen zum ersten Mal eine solche Bootsfahrt und staunten über die schöne Flusslandschaft, die vom Boot aus genossen werden konnte. Schließlich liegt der Lauf der Donau an dieser Stelle in einer sehr reizvollen Landschaft, die auf diese Weise besondere Einblicke bot, insbesondere im Naturschutzgebiet „Donauwiesen“, das zwischen Zwiefaltendorf und Munderkingen eindrucksvoll ist. Gespannt schauten die Kinder sich nach den Spuren des Bibers um und hielten Ausschau nach dem Eisvogel im Uferbereich oder einem kreisenden Rotmilan in der Luft.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel