Konzert Blue Train spielt in Oberdischingen

Die Band „Blue Train“ spielte im Kultur- und Sitzungssaal des Oberdischinger Rathauses.
Die Band „Blue Train“ spielte im Kultur- und Sitzungssaal des Oberdischinger Rathauses. © Foto: Emmenlauer
Oberdischingen / RENATE EMMENLAUER 26.09.2018

Die Volkshochschule Oberdischingen kann mit ihrem kleinen Kulturprogramm meist auf eine treue Fangemeinde zählen. Zumal jede Veranstaltung für sich einen Höhepunkt darstellt. Wenn diese gut angenommen wird, wird sie auch erneut angeboten. So etwa bei der Band „Blue Train“, die den Kultur- und Sitzungssaal des Rathauses schon vergangenes Jahr gut gefüllt hatte. Bei der zweiten Auflage am Samstagabend verbuchte das VHS-Team ein volles Haus.

Viele der Besucher des Vorjahres hatten sich wohl wieder die Musik aus den 1950er und 1960ern gewünscht, die die fünf Vollblutmusiker spielen – eine Mischung aus Folk, Country, Rock ’n’ Roll und Rockabilly. Die Zuhörer wurden nicht enttäuscht. Kurt Albrecht (Western, E- und Bassgitarre, Gesang), Rudi Schädle (Bass- und Westerngitarre, Mandoline und Gesang), Konstantin Egle (Westerngitarre und Gesang), Arthur Egle (Westerngitarre, Harp, Percussion, Gesang) und Gerhard Donocik (Schlagzeug und Perkussion) punkteten schon von der ersten Minute an durch die Nähe zum Publikum. Sie gaben aber auch musikalisch sofort Vollgas. Die Musik genießen und dabei in den einstigen Hits schwelgen, das war die Devise, wie ein Blick in die entspannten Mienen der Zuhörer zeigte.

Mitgeklatscht und -gesungen

Den Coversongs einstiger Musikgrößen hauchten die Musiker  jeweils eine persönliche Note ein. Die bekannten Lieder sorgten für gute Gefühle, die Zuhörer spendeten viel Beifall. Mit zunehmender Stunde wippten, klatschten oder sangen manche der Zuhörer sogar selbst mit. Und im Foyer war auch das eine oder andere Tanzpaar zu sehen. Der Abend machte auf alle Fälle Lust auf die nächste Kulturveranstaltung der VHS Oberdischingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel