Oberdischingen Bildervortrag über das Leben im Himalaya

Klaus und Marianne Vestewig im Himalaya-Gebirge.
Klaus und Marianne Vestewig im Himalaya-Gebirge. © Foto: Gemeinde Oberdischingen
Oberdischingen / SWP 07.11.2014

Wie erlebt man als Lehrer den Unterricht an einer Schule in Ladakh im äußersten Norden Indiens? Wie läuft der Alltag in dieser politisch so umstrittenen Kaschmir-Region ab? Diese Fragen wollen Klaus und Marianne Vestewig in einem Bildervortrag beantworten. Am Sonntag, 9. November, 17 Uhr, berichtet das Ehepaar im Rathaussaal in Oberdischingen über seine Erfahrungen, die es während eines viermonatigen Aufenthalts in Ladakh im Himalaya gemacht hat. Über 7000 Meter hohe Berge, eindrucksvolle Trekkings, altehrwürdige Klöster, buddhistische Mönche und Nonnen: Das "Land der hohen Pässe" sei in vielerlei Hinsicht faszinierend. Der Eintritt zum Vortrag ist frei, das Paar bittet um Spenden für das Mahabodhi-Zentrum in Ladakh, ein soziales Projekt buddhistischer Mönche.