Erfolg für Berthold Werner: Der 48-jährige querschnittgelähmte Griesinger bekommt den von ihm gewünschten Rollstuhl, der bis zu zehn Stundenkilometer schnell fahren kann. Dies hat das Sozialgericht am Freitag entschieden, wie Ulrich Oberdorfer mitteilte. Vorausgegangen war ein längerer Kampf, der sich fast zwei Jahre hingezogen hat (wir berichteten).

Seit 1999 querschnittsgelähmt

Die AOK hatte ihm, nachdem die Lebensdauer seines alten Rollstuhls beendet war, lediglich ein Gefährt zugesprochen, das nur bis zu sechs Stundenkilometer fahren kann. Dagegen hatte sich Werner gewehrt, unterstützt vom ehemaligen Griesinger Bürgermeister Ulrich Oberdorfer und Hans-Ulrich Maier aus Öpfingen, die den Griesinger seit Jahren betreuen. Berthold Werner ist seit einem Badeunfall in der Dominkanischen Republik im Jahr 1998 auf den Rollstuhl angewiesen und lebt seit sieben Jahren in einem Wohn- und Pflegezentrum in Bad Schussenried.