Freizeit Klassiker und neue Ziele: Dort machen Ehinger Urlaub

Endlich ausspannen: Spanien und Italien gehören nach wie vor zu den beliebten Reisezielen auch bei den Ehingern. Das Bild zeigt Touristen am Strand an der Platja de Muro im Norden der Mittelmeerinsel Mallorca.
Endlich ausspannen: Spanien und Italien gehören nach wie vor zu den beliebten Reisezielen auch bei den Ehingern. Das Bild zeigt Touristen am Strand an der Platja de Muro im Norden der Mittelmeerinsel Mallorca. © Foto: Julian Stratenschulte
Ehingen / Christopher Kürsammer 24.07.2018
In Ehingen und der Region ist die Reiselust groß. Zu den Dauerbrennern Italien und Spanien gesellen sich neue Ziele.

Manch einer kann es kaum erwarten – die schönste Zeit des Jahres naht. Für viele Menschen in der Region geht es bald in den Urlaub. Denn die Reiselust in und um Ehingen ist auch in diesem Jahr sehr hoch. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren sei sogar eine steigende Tendenz zu erkennen. Das berichten Annerose Bühner vom Lufthansa City Center, Carina Moll von Bottenschein Reisen und Natalie Henle vom Reisebüro Walk aus Munderkingen.

Voll im Trend liegen weiterhin Italien und Spanien. Diese typischen europäischen Ziele seien nach wie vor bei Reisenden aus Ehingen und der Region sehr beliebt. Ob per Flug, per Auto oder als Busreise, für jeden sind diese Urlaubsregionen zu erreichen.

Spanien sei in diesem Sommer gar extrem überlaufen, sagt Natalie Henle, und dadurch teurer. Ähnlich ist es auch mit Reisen nach Italien. Das liege unter anderem daran, dass die Nachfrage für einige Länder eher niedrig ist. „Reisen in die Türkei werden verhalten gebucht“, weiß Natalie Henle. Auch bei anderen Zielen ist es ähnlich: Trotz traumhafter Hotels und Strände werden Tunesien und Marokko gemieden, sagt Annerose Bühner.

Reisende wählen Alternativen

Die Reisenden suchen sich Alternativen. Einige Kunden weichen beispielsweise auf einen Langstreckenurlaub aus und wählen etwa die Dominikanische Republik als Sommerurlaubsziel. Das sei besonders bei Paaren beliebt, sagt Annerose Bühner. Natalie Henle verzeichnet in diesem Jahr mehr Buchungen für Ägypten. „Die Kunden werden wieder mutiger und haben sich an die Lage dort gewöhnt“, lautet ihre Begründung hierfür. Auch zwei europäische Ziele erleben derzeit wieder einen Aufschwung. „Bulgarien ist schwer im Kommen“, sagt Natalie Henle. Dort passe das Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch bei Reisen nach Griechenland sei dieses Jahr ein Aufschwung erkennbar, sagt Annerose Bühner.

Einen Tipp hatte Annerose Bühner für diejenigen, die ihren Urlaub langfristig buchen können und sich einen Preisvorteil sichern wollen: „Vor Weihnachten bietet es sich an, den Sommerurlaub zu buchen.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel