Oberdischingen Auszeichnung für Einsatz

FF 17.10.2013

Das vorbildliche Engagement der Bürger herausstellen und im Namen von Gemeinde und Gesellschaft Dankeschön zu sagen für die Hilfen - dies sei der Sinn von Blutspenderehrungen, sagte Oberdischingens Bürgermeister Benno Droste am Dienstag im Gemeinderat. Zehn Bürgerinnen und Bürger standen auf der Ehrungsliste, die eine "runde" Zahl von Blutspenden erreicht hatten, fünf von ihnen waren erschienen. An der Spitze Martin Lander; der Schriftführer des DRK-Ortsvereins hat bereits 75 Mal Blut gespendet. Ehrennadel und Urkunde waren ihm dafür ebenso gewiss wie Klaus Irtenkauf und Jürgen Volz, die 50 Spenden aufweisen. Cornelia Huber und Rainer Wintergerst haben je zehnmal gespendet. Bei den Ehrungen unterstützte Gemeinderat Thomas Oswald, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, den Bürgermeister. Das DRK sorge bei den Spendeterminen stets für ein Vesper, sagte Droste, das weithin beliebt sei. Mit einem Vesper ihrerseits belohnte die Gemeinde die geehrten Spender.