AUS DEN SCHULEN

SWP 05.12.2012

Höhepunkt des Jahres

Ehingen - Höhepunkt des Geschäftsjahres bei den Übungsfirmen der Kaufmännischen Schule Ehingen war der Besuch der internationalen Übungsfirmenmesse in Mannheim. Dort haben die Schüler ihre Produkte präsentiert - unter insgesamt 110 Übungsfirmen aus ganz Europa. Die Ausstattung wurde von Möbel Borst zur Verfügung gestellt, weitere Unterstützung kam von den Patenfirmen Element System Rottenacker und Liebherr Ehingen, berichtet die Schule. In den Rollen von Käufern und Verkäufern sammelten die Schüler viele Erfahrungen und lernten, erfolgreich Verkaufsgespräche zu führen. Der eine oder andere knüpfte neue Kontakte. Die Umsätze des Vorjahres wurden dabei weit übertroffen. Mit Hilfe einer integrierten Unternehmenssoftware wickelten die Schüler ihre Geschäfte ab. In den Gesprächen mit den Vertretern ausländischer Übungsfirmen waren auch gute Fremdsprachenkenntnisse notwendig.

Gewinnbringende Zeit

Ehingen - Eine gewinnbringende und ereignisreiche Zeit war für die Schüler der Klassen 8a und 8b der Längenfeldschule ihr Praktikum in den Werkstätten des Internationalen Bunds in Ulm. Dabei wurden sie von ihren Klassenlehrern Susanne Schelkle und Dimitri Sertel begleitet. Von den Werkstattmeistern Karl-Heinz Bühler (Holz), Max Brenner (Metall) und Herbert Klein (Malen) angeleitet, erstellten die Schüler Werkstücke und erfuhren so etwas über ihre Fähigkeiten für den entsprechenden Werkstoff, aber auch über ihre überfachlichen Kompetenzen wie das Durchhaltevermögen, berichtet Susanne Schelkle.

Erlös für Tansania

Ehingen - . Für einen guten Zweck haben Eltern und Schüler der Klasse 2b der Längenfeldschule am Samstag an ihrem Stand vor der Ehinger Sparkasse Kuchen, Weihnachtplätzchen und Selbstgebasteltes verkauft. Der gesamte Erlös von 300 Euro geht an die Schule San Loreto in Tansania.