Arbeit Arbeitsmarkt: Ulm hält landesweit beste Quote

Neu-Ulm/Ulm / jkl 30.11.2016

Die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Region Ulm ist im November saisonbedingt leicht gesunken. Im Bezirk der Ulmer Arbeitsagentur waren 8568 Frauen und Männer arbeitslos, das sind 38 weniger als im Oktober. Die Quote liegt wie im Vormonat bei 3,0 Prozent. „Zwar ist der Rückgang der Arbeitslosigkeit relativ gering ausgefallen, dennoch hält Ulm die beste Quote im Land“, stellte Alfred Szorg fest, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Ulmer Agentur für Arbeit. Für die kommenden Wochen rechnet Szorg mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen. In Ehingen war der Rückgang der Arbeitslosigkeit um 30 auf jetzt 1147 Menschen ohne Beschäftigung deutlich, nachdem es hier im Oktober – anders als im restlichen Bereich der Arbeitsagentur – noch einen Anstieg gegeben hatte. Die Zahl der Arbeitslosen liegt aber um 144 höher als noch vor einem Jahr.

Im November gingen insgesamt 1630 neue Stellenangebote ein, 70 mehr als im Vormonat. Seit mehr als 15 Jahren gab es im November nicht mehr so viele Neuzugänge, freut sich Szorg. Der Bestand ist auf 5460 offene Stellen angewachsen. Das Plus in Ehingen liegt bei 12 Stellen; insgesamt sind hier 507 Stellen frei, 56 mehr als im November 2015.  jkl/ah