Allmendingen

JB 30.10.2015

Straßen werden gebaut

Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, dass Erschließungsarbeiten ausgeschrieben werden sollen. So etwa die Erschließung im Gewerbegebiet Riedäcker-Süd (rund 580 000 Euro). Bürgermeister Robert Rewitz sagte in diesem Zusammenhang, dass man in Sachen Gewerbegebiets-Erweiterung nun auf die Rechtskraft zusteuere. Auch der Ausbau der Riedgasse soll ausgeschrieben werden; der dortige Mehrfamilien-Neubau soll im Frühjahr 2016 bezugsfertig sein.

Arbeiten am Farrenstall

Für den Neubau des Kommunikationszentrums Farrenstall in Grötzingen hat der Gemeinderat einige Arbeiten vergeben. Die Zimmerarbeiten und die Dacheindeckung kosten knapp 15 300 Euro, die Rohbauarbeiten rund 42 700 Euro. Die Bodenplatte sei fertig, sagte Bürgermeister Rewitz. Ziel sei nach wie vor, dass das Gebäude vor dem Winter zu sein solle.

Ampel und Straßen

Die Ampel am Industriegleis an der Bundesstraße stehe oft auf Dauergrün - was zu Irritationen führen kann, merkte Marianne Ostertag an. Hier sei das Landratsamt zuständig, sagte Rewitz. Dieter Hammer regte an, das Tempo-80-Schild an der B 492 der vielen Raser wegen weiter in Richtung Schelklingen zu versetzen; auch in diesem Fall ist das Landratsamt zuständig. Wolfgang Fuchs sagte, dass die kürzlich sanierte Hauptstraße Wellen aufweise. Am Montag werde hierzu eine Messung mit dem Unternehmen stattfinden, sagte Rewitz.

Wasser ausgezeichnet

Wie Rewitz dem Gremium mitteilte, seien bereits im September Trinkwasserproben aus der Brunnenfassung sowie im Altheimer Kindergarten, dem Kinderhaus Don Bosco und der Schule in Weilersteußlingen entnommen worden. Das Wasser sei laut beauftragtem Institut von ausgezeichneter Qualität gewesen; es könne unaufbereitet verwendet werden.