Ehingen Alle Jahre wieder: Ehinger "Kindlrock" Rockbands spielen im Jugendzentrum

Zum Kindlrock im Jugendhaus werden sie wohl rausgelassen. Privatfoto
Zum Kindlrock im Jugendhaus werden sie wohl rausgelassen. Privatfoto
Ehingen / SWP 15.12.2012
Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren bieten die Schüler der Musikschule O-ton und junge Musiker aus Ehingen den "Kindlrock" in Ehingen an.

Der von Norbert Jud und Frede Ferber 2009 ins Leben gerufene "Kindlrock" ist dieses Jahr am Freitag, 21. Dezember, 18 Uhr, und zwar erstmals im Jugendzentrum E.Go. Nicht nur der Veranstaltungsort ist neu, sondern auch die Zusammenarbeit mit den Machern des Jugendzentrums, Theo Sidiropoulos und Daniele Coppola. Unterstützt wird dieses etwas andere Benefizkonzert vom Kulturverein Chameleon sowie von den Unternehmern Alexander Siebert vom Biergarten am Groggensee, Thomas Mayer von Action Music und Andreas Heck von McDonalds. Natürlich werden auch wieder zahlreiche freiwillige Hände an diesem Abend mithelfen, sei es an der Theke oder als Security-Personal.

Eröffnet wird der Abend von Schülern der Musikschule Oton. Diese zeigen ab 18 Uhr dem Publikum mit einer gesunden Mischung aus dem Pop- und Rock-Universum, was sie im Laufe des Jahres gelernt haben. Um 20 Uhr werden dann die Ehinger Lokalmatadoren "High Sodiety" das Jugendzentrum zum Beben bringen, versprechen die Veranstalter. Die Deathcore-Band "Bourbon Kid" hat sich dann bereit erklärt, ab 21 Uhr ihren weihnachtlichen Beitrag zum "Kindlrock" zu leisten. Als finales Highlight des Abends tritt die Moshcore-Band "Voice of Kynareth" ab 22 Uhr auf.

Info Die Einnahmen werden an das Jugendzentrum Ehingen gespendet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel