Allmendingen Afrikanische Gruppe gestaltet Gottesdienst

Mit Tanz und Klatschen begleitete die Gruppe ihren Gesang.
Mit Tanz und Klatschen begleitete die Gruppe ihren Gesang. © Foto: Paul Glück
Allmendingen / SWP 08.04.2014
Kirche ist international, Kirche ist weltweit - diesen Eindruck haben die Besucher des Sonntagsgottesdienstes in der katholischen Kirche in Allmendingen deutlich zu spüren bekommen, berichtet Paul Glück.

Die afrikanische Chor- und Instrumentalgruppe "Boboto" - übersetzt Frieden - aus Augsburg hat die Messfeier zum Misereor-Sonntag musikalisch begleitet. Die Mitglieder dieses ökumenischen Chors stammen vor allem aus Angola und dem Kongo. Für Afrikaner selbstverständlich, gehören zum Singen auch das Tanzen, das Klatschen und das Spielen eines Rhythmus-Instrumentes. Singend und tanzend zogen einige Sänger gemeinsam mit Pfarrer Günther Gerlach und einer großen Schar von Ministranten in die Kirche ein. Schon nach wenigen Takten sprang die Begeisterung auf die Kirchenbesucher über: Die ganze Gemeinde klatschte in die Hände. Der Gottesdienst sprach Verstand und Gemüt an und öffnete Augen und Herz der Gläubigen für die Probleme Afrikas und der Dritten Welt, berichtet Paul Glück weiter.