Hauptversammlung Acht Neue beim Förderverein

Der Vorstandschaft (von links): Herbert Eisele, Paul Starzmann, Roland Deschler, Sandra Kiem, Heinz Uhl, Max Raiber, Heinz Späth, Gerhard Handschell und Arnulf Walz.
Der Vorstandschaft (von links): Herbert Eisele, Paul Starzmann, Roland Deschler, Sandra Kiem, Heinz Uhl, Max Raiber, Heinz Späth, Gerhard Handschell und Arnulf Walz. © Foto: Lothar Sobkowiak
Lothar Sobkowiak 11.04.2018

Alle drei Jahre gibt es bei der Hauptversammlung des Fördervereins Hütten für Heimatpflege und Kultur Rück- und Ausblick auf eine Arbeit, bei der es um die Besonderheiten im oberen Schmiechtal geht. Die Sanierung vom Schloss Justingen mit dem Schlosskellerfest im Juni 2015 sei ein besonderer Höhepunkt gewesen, sagte der Vorsitzende Max Raiber, der selbst im Team der Schlossmaurer engagiert war. Bei der Versammlung im Gasthaus Bären in Hütten erinnerte Raiber aber auch an die Restaurierung des Dorfhauses und die 800-Jahr-Feier im September 2016 im Zusammenhang mit dem Informationszentrum Biosphärengebiet im alten Schulhaus. Schriftführer Heinz Späth betonte in seinem Bericht die Führungen im Ort und die Pflege des Stauferweges und des Schlossweges. Und Kassier Gerhard Handschell informierte über die zahlreichen Spenden an den Verein, die für dessen Arbeit entscheidend seien, denn die Ausgaben wären allein durch Mitgliedsbeiträge nicht zu stemmen. Erfreuliches Ereignis bei der Hauptversammlung: Der Verein mit 62 Mitgliedern hat an diesem Abend acht neue Mitglieder dazugewonnen.

Nach der Entlastung fanden unter Leitung von Ortsvorsteher Stefan Tress die fälligen Wahlen statt. Dabei stellte sich der bisherige 2. Vorsitzende Arnulf Walz nicht wieder zur Verfügung; zu seinem Nachfolger wurde Roland Deschler gewählt. Die anderen Amtsinhaber wurden bestätigt: Max Raiber als Vorsitzender, Heinz Uhl als dritter Vorsitzender, Heinz Späth als Schriftführer sowie Gerhard Handschell als Kassier. Kassenprüfer sind weiterhin Sandra Kiem und Rolf Herzog; dem Ausschuss gehören an Herbert Eisele, Paul Starzmann, Gunther Kiem und Ulli Raiber.

Max Raiber bedankte sich bei Arnulf Walz für dessen Einsatz mit einem in Holz gerahmten Geschenkgutschein zur Einkehr im Gasthaus Bären.  Am 22. Juni gibt es auf Schloss Justingen wieder eine Sonnwendfeier auf der Schlosswiese mit Führungen im Schlosskeller.