Musik 6. Orgelseptember im Münster

 Internationaler Orgelseptember Obermarchtal, 9. September, 17 Uhr. Janette Fishell, eine der besten Organistinnen Amerikas, spielt Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy
Internationaler Orgelseptember Obermarchtal, 9. September, 17 Uhr. Janette Fishell, eine der besten Organistinnen Amerikas, spielt Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy © Foto: Mike and Erin Lee
Obermarchtal / swp 07.09.2018

Orgelkonzerte von überregionaler Strahlkraft, wie es Gregor Simon, Münsterorganist in Obermarchtal, formuliert, gibt es beim Orgelseptember im Münster. Aus guten Gründen kämen die Besucher bis aus München und Stuttgart: Es spielen international erstklassige Orgelkünstler auf der historischen Holzhey-Orgel im Münster.

Das erste Konzert der dreiteiligen Reihe unter dem Motto „Mendelssohn plus“ bestreitet die Organistin Janette Fishell aus Indiana/USA am Sonntag, 9. September, Beginn 17 Uhr. Sie wird ein Orgelkonzert spielen mit bedeutenden Werken von Johann Sebastian Bach (beispielsweise Fantasie und Fuge g-moll) und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Den glanzvollen Abschluss bildet dessen Orgelsonate Nr. 4 in b-dur.

Janette Fishell wurde in den USA bereits als Studentin zur „jungen Organistin des Jahres” gekürt.

Beim zweiten Konzert am Sonntag, 16. September, spielt Gregor Simon Mendelssohn plus Reubke. Das Abschlusskonzert am Sonntag, 23. September, gestaltet Prof. Jean-Pierre Leguay von Notre Dame de Paris.

Info Die Konzerte des 6. Orgelseptembers beginnen um 17 Uhr; Einlass von 16.30 Uhr an. Eintritt: Erwachsene acht, Azubis und Studenten vier Euro, Schüler kostenfrei.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel