Gewerbliche Schule 33 Preise, 59 Belobigungen

Bei den Prüfungsbesten: Johannes Stark.
Bei den Prüfungsbesten: Johannes Stark. © Foto: Berufliche Schule
swp 28.06.2018

An der Gewerblichen Schule Ehingen erhielten 335 Berufsschüler ihre Abschlusszeugnisse. 59 von ihnen erhielten eine Belobigung, 33 einen Buchpreis. Die besten Schüler wurden wegen ihrer herausragenden Leistungen sogar vom Landrat ausgezeichnet: Johannes Stark, Achim Hausmann und Philipp Goldstein erhielten als Prüfungsbeste mit 1,2 einen Büchergutschein.

Bernd Lamparter, Abteilungsleiter des Elektro- und Elektronikbereichs der Berufsschule der Gewerblichen Schule Ehingen, ist beeindruckt: Die meisten Auszubildenden seien hoch motiviert. Mechatroniker oder Elektrotechniker würden in ihrem Tätigkeitsspektrum ständig mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Das Anspruchsniveau ist hoch, was sich unter anderem daran ablesen lässt, dass ein wachsender Teil der Auszubildenden über die Fachhochschul- oder die allgemeine Hochschulreife verfügt. Das gilt auch für Johannes Stark, der die Ausbildung zum Mechatroniker bei der Firma Zwick Roell in Einsingen absolviert hat. Eigentlich hätte Johannes Stark gleich studieren können. „Gut genug waren meine Abiturnoten, doch ich hatte Lust, endlich mal etwas Praktisches zu machen“, stellt er fest. Als Anerkennung für ihre herausragende Leistung wurde dem Trio der Prüfungsbesten jeweils eine Urkunde von Landrat Heiner Scheffold samt Büchergutschein überreicht.  Im Schnitt wurde ein Notenschnitt von 2,5 erzielt.

In den nächsten Wochen finden die praktischen Prüfungen statt. Erst nach deren Bestehen ist die Ausbildung abgeschlossen. „Bei aller verständlichen Freude über das nahende Ende der Ausbildungszeit sollte nicht vergessen werden, dass auch danach das Lernen nicht aufhört“, betont auch Lamparter. Die berufliche Qualifikation müsse aktualisiert, das fachliche und überfachliche Know-how ständig erweitert und aktualisiert werden. Dabei kann die Gewerbliche Schule Ehingen behilflich sein, etwa mit ihren vielen Angeboten zur Weiterqualifikation zum Meister und Techniker oder zum Erwerb der Fachhochschulreife über das einjährige Berufskolleg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel