Stadt 26 Waffen abgegeben

Ehingen / swp 06.06.2018

Im Rahmen der einjährigen Möglichkeit, illegale Waffen und Munition straffrei abgeben zu können, hat die Stadt bisher 26 Lang- und Kurzwaffen erhalten, darunter Repetierwaffen, Pistolen und Revolver. Das hat die Stadt gestern mitgeteilt und daran erinnert, dass die Waffenamnestie am 1. Juli ausläuft. Bis dahin werden Waffen kostenfrei entgegengenommen und anschließend vernichtet. So soll die Anzahl illegal zirkulierender Waffen verringert werden. Unter „illegale Waffen“ fallen dabei nicht nur Schusswaffen, sondern auch Munition und verbotene Gegenstände wie beispielsweise Butterflymesser, Schlagringe, Fallmesser und Stahlruten. Nicht nur die Abgabe der Waffen bleibt ohne juristische Konsequenzen. Auch der direkte Transport zur Behörde ist straffrei. Die Gegenstände sollten in geschlossenen Behältnissen transportiert werden. Schusswaffen und Munition müssen außerdem getrennt voneinander aufbewahrt werden. Die Waffenbehörde bittet bei Abgabe um Anmeldung unter (07391) 503-311.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel