Aktion 2000 Maultaschen zugunsten der Jugendarbeit

Wer wollte, konnte in Rottenacker die Maultaschen direkt aus der Brühe kaufen.
Wer wollte, konnte in Rottenacker die Maultaschen direkt aus der Brühe kaufen. © Foto: Dietmar Burgmaier
Rottenacker / Dietmar Burgmaier 16.07.2018

Reißenden Absatz fanden 2000 Maultaschen am Samstagmorgen vor der Apotheke in Rottenacker. Der Erlös von 3000 Euro abzüglich der Auslagen ist für die örtliche Jugendarbeit bestimmt und kommt dem Förderverein Fjgaro zugute. Das Team um Bürgermeister Karl Hauler und Pfarrer Jochen Reusch hatte die Maultaschen in den Tagen vor dem Verkauf in der Turnhalle gefertigt; der Teig wurde von einem Bäcker angeliefert.

Die Füllung bereiteten die emsigen Helfer zu. Wer am Samstagmorgen Hunger hatte, konnte die Maultaschen auch gleich in der Brühe aus dem Kessel erwerben und vor Ort verzehren. Der Verkauf der Maultaschen fand bereits zum 16. Mal statt.

Scherenschleifen im Herbst

Nach der Maultaschen-Aktion tritt Fjgaro auch beim Scherenschleifen vor dem Feuerwehrhaus am 1. September in Erscheinung. Die Rottenacker Bürger können bei dieser Gelegenheit ihre Scheren und Messer schleifen lassen. Außerdem wird den Besuchern ein Weißwurstfrühstück serviert. Auch hier kommt der Erlös der Jugendarbeit in Rottenacker zugute. Ein weiteres Standbein von Fjgaro sind die Beiträge der Mitglieder.

Verein besteht seit 17 Jahren

Der Förderverein Fjgaro besteht seit 17 Jahren; im Vorstand des Vereins sind außer dem Pfarrer und dem Bürgermeister auch Martina Rothenbacher, Paul Burger, Ingrid Zimmer und Schwester Maria Regina engagiert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel