Sommerkino 200 Gäste kommen ins Sommerkino Oberstadion

Kurz vor Filmstart beim Kino in Oberstadion.
Kurz vor Filmstart beim Kino in Oberstadion. © Foto: Dietmar Burgmaier
Oberstadion / DIETMAR BURGMAIER 27.08.2018

Mehr als 200 Gäste zählte das Sommerkino in der Oberstadioner Mehrzweckhalle am Samstagabend bei der Vorführung der dramatischen Komödie „Dieses bescheuerte Herz“. Die eigentlich als Open Air gedachte Veranstaltung war wegen der kühlen Temperaturen von draußen nach drinnen verlegt worden. „Wir sind froh, dass das Angebot gut angenommen wird“, sagte der Veranstalter, Bürgermeister Kevin Wiest.

Versprechen eingelöst

Dieser hatte während des Wahlkampfs vor zwei Jahren das Versprechen gegeben, ein Sommerkino in Oberstadion zu veranstalten. Jetzt löste der Schultes diese Zusage ein. Mit von der Partie war auch die Feuerwehr. Diese kassierte das Eintrittsgeld von vier Euro pro Nase, lud in die Bar ein, bewirtete mit Getränken und machte Popcorn, was im Kino nicht fehlen darf. Außerdem halfen die Wehrleute beim Bestuhlen der Halle. Die Oggelsbeurer Familie Härle bot Dennete an einem Wagen vor der Halle an.

Kinomobil aus Stuttgart

Die eigentliche Filmvorführung übernahm das Kinomobil Baden-Württemberg aus Stuttgart mit dem Vorführer Benjamin Gehring. Der brachte eine Menge Erfahrung mit, war er doch schon bei Vorführungen am Bodensee und Baden-Baden im Einsatz. Die Vorführung in Oberstadion auf einer sieben mal drei Meter großen Leinwand auf der Bühne dauerte einschließlich der Pause zwei Stunden. Jung und Alt fühlten sich sichtlich gut unterhalten. Gestern Abend ging der Kino-Sommer in Oberstadion mit der Aufführung von „Mamma Mia Teil 2“ weiter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel