Letzten Endes war es reine Formsache: Am Dienstagabend hat der Ausschuss des Musikvereins Edelweiß Rottenacker beschlossen, sein für Mitte September geplantes, viertägiges Fest zum 120-jährigen Bestehen abzusagen. „Wir hatten keine andere Wahl“, sagt Pressesprecher Wolfgang Schweikert. Schließlich verbiete die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern noch bis zum 31. Oktober. „Da fallen wir bestimmt drunter“, meint Schweikert. Zumal ein Fest wie das geplante mit den bestehenden Auflagen – Abstand zwischen den Besuchern und Abstand zwischen den Musikern – zum einen schwer durchzuführen, zum anderen ohnehin nicht besonders spaßig sei.

Göckele-Verkauf am 4. Juli

Mit der Absage fällt für den Verein freilich eine große Einnahmequelle weg, während die Kosten weiterlaufen. „Wir versuchen deshalb, wenigstens ein bisschen Einnahmen zu generieren“, sagt Schweikert. Los geht es am Samstag, 4. Juni, mit einem Göckele­-Verkauf. Von 16 bis 20 Uhr können an diesem Tag vorbestellte Menüs vom halben Göckele mit Wecken bis zum Jubiläumspaket mit Göckele, Wecken und Pommes am Musikerheim abgeholt werden, Bestellung bis Samstag, 27. Juni, an Alice Vollmayer, Telefon (0177) 312 75 67 oder Jeremias Kramer, (0176) 20 93 30 00.
Auch am Jubiläumswochenende selbst, 18. bis 21. September, könnte zumindest in einem kleinen Rahmen gefeiert werden. Wie Schweikert verrät, überlege der Verein, eine Hockete durchzuführen – mit Rollbraten vom Holzkohlegrill und Kaffee und Kuchen. „Das ist aber noch nicht spruchreif“, sagt er.