Tiere 100 Teilnehmer bei Agility-Turnier in Ehingen

Ehingen / Renate Emmenlauer 05.06.2018

Eine harmonische und familiäre Atmosphäre umgab auch heuer das Agility-Turnier an der Ehinger Wolfsgurgel, bei dem auf Gastgeberseite Andy Gerster mit Hund „Eyla“ erfolgreich war. Teilnehmer, Zuschauer und vor allem die Vierbeiner waren gut gelaunt. Und auch das Wetter machte perfekt mit. „Wir sind mit mehr als 100 Herrchen-Hund-Paaren wieder ausgebucht“, freute sich Vereinschef Wolfram Schäfer und genoss entspannt den Trubel auf der idyllischen Anlage des Ehinger Schäferhundevereins. „Die tolle Resonanz spricht für unseren Verein. Zumal sich viele Turniere reihum schon über zu wenige Teilnehmer beklagen.“

Um die Organisation reibungslos schultern zu können, waren nur wenige Mitglieder aus den Reihen der Gastgeber gestartet. Einer davon war Andy Gerster mit seinem Deutschen Schäferhund „Eyla“ und wurde mit einem Sieg in der Kategorie A1 belohnt. Wie der in Herbertingen wohnhafte Hundebesitzer mitteilte, sei er mit seiner neunjährigen Hündin auch schon zwei Mal bei der kleinen Schäferhunde-Weltmeisterschaft dabei gewesen.

Magnet für Besucher

Die Ehingerin Nicole Denkinger-Brunner, die viele Jahre auf Landes- und Bundesebene mit gemischt und für die Ehinger Ortsgruppe zahlreiche Erfolge eingefahren hat sowie auch auf heimischem Boden regelmäßig in der höchsten Klasse A3 Siege feiern durfte, war in diesem Jahr nur Zuschauerin, da sie erst Mama eines süßen Buben geworden war. Tagesiegerin beim Turnier wurde Ruth Baumann von den Holzhauser Sporthunden mit ihrer Hündin „Flawatüü“.

Abgesehen von den Teilnehmern war die Ehinger Wolfsgurgel an Fronleichnam auch dieses Jahr wieder Magnet für Besucher, die wegen des berühmt guten Essens vorbeikamen.

Das Turnier wurde ab der Kategorie A1 bis zur höchsten Klasse A3 angeboten, was bedeutet, dass jeder Vierbeiner mindestens schon die Begleithundeprüfung absolviert hat, also kein absoluter Neuling mehr ist. Überwiegend gingen trainierte Hunde an den Start. Die Laufgeschwindigkeit im anspruchsvollen Parcours beeinflusste neben den Fehlern das Gesamtergebnis. Die flinken Vierbeiner und ihre Hundeführer waren dabei gleichermaßen gefordert.

Das Agility-Turnier ist für den Ehinger Verein der Höhepunkt im gefüllten Terminkalender und die wichtigste Einnahmequelle. „Vergangenes Jahr war unsere Heizung kaputt. Die Reparatur hat mehr als 5000 Euro gekostet“, erklärt Schäfer.

Info Der Schäferhundeverein Ehingen bietet auch Seminare und Vorträge an, zudem gehören zum festen Jahresprogramm die Welpenschule, Erziehungskurse, Begleithundekurse, Agility und die Rettungshundeausbildung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel