Engagement Das Gesundheitsforum liefert viele Impulse

Raphael Dahler (links), Leiter des städtischen Fachbereichs Sport und Gesundheit, mit zwei Teilnehmern des Gesundheitsforums bei der Präsentation der Workshop-Ergebnisse.
Raphael Dahler (links), Leiter des städtischen Fachbereichs Sport und Gesundheit, mit zwei Teilnehmern des Gesundheitsforums bei der Präsentation der Workshop-Ergebnisse. © Foto: Stadt Ludwigsburg
Ludwigsburg / bz 02.11.2018

Im Abstand von zwei Jahren lädt der städtische Fachbereich Sport und Gesundheit zum Gesundheitsforum ein – das Ziel: Themen, Bedarfe und Wünsche der Stadtgesellschaft zum Thema Gesundheit aufzunehmen und gemeinsam Projekte zu erarbeiten. Nach einem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2016 fand jetzt das zweite Gesundheitsforum statt, teilt die Stadt mit.

Rund 50 Bürger sowie Fachakteure aus den Bereichen der Gesundheitsförderung und -versorgung, der frühkindlichen Bildung und familiären Fürsorge sowie der Sozialberatung und -betreuung beteiligten sich am Gesundheitsforum. In den Workshops „Gesund aufwachsen“, „Gesund leben und arbeiten“ und „Gesund älter werden“ brachten die Teilnehmer laut Mitteilung ihre Impulse ein. Sie diskutierten über Themen wie die Versorgung durch Hebammen und Ärzte, Patenschaftsmodelle zur Bewegungsförderung im Lebensalltag, Angebote und Möglichkeiten zur Bewegung im höheren Lebensalter sowie die gemeinsame Einnahme von Mahlzeiten im höheren Lebensalter, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Effektiver Austausch

Erster Bürgermeister Konrad Seigfried zog ein positives Fazit des Gesundheitsforums: „Es hat sich wieder einmal gezeigt, wie wertvoll der Austausch mit Bürgerschaft und Fachakteuren ist, um die Gesundheitsförderung in der Stadt Ludwigsburg voranzutreiben. Gemeinsam können wir zur gesundheitlichen Chancengleichheit beitragen.“ Auch Raphael Dahler, Leiter des Fachbereichs Sport und Gesundheit, war begeistert vom Engagement der  Teilnehmer und der Vielzahl an Impulsen. „Wir werden die Ergebnisse in den kommenden Wochen aufbereiten und freuen uns, gemeinsam mit der Bürgerschaft und den Fachakteuren weiter an den Themen zu arbeiten.“ Die Ergebnisse aus dem Gesundheitsforum und die daraus entstehenden Projekte stellt der städtische Fachbereich Sport und Gesundheit Ende November auf der Internetseite ein. Wer Interesse hat, sich an den Projekten zu beteiligen, kann sich beim Fachbereich Sport und Gesundheit melden. Die Kontaktdaten stehen ebenfalls auf der Internetseite. Im Jahr 2020 soll das nächste Gesundheitsforum stattfinden.

www.sport-gesundheit-ludwigsburg.de/gesundheit

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel