Crailsheim Zweimal Traum-Durchschnitt von 1,1

82 Abiturienten feiern in diesem Sommer ihr Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium.
82 Abiturienten feiern in diesem Sommer ihr Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium. © Foto: ASG
Crailsheim / swp 26.07.2018
82 junge Menschen bestehen das Abitur und feiern ihren Abi-Ball in der Hirtenwiesenhalle. Schulleiter Günter Koch: „Schüler haben postulierte Demokratisierung an der Schule gelebt.“

Große Freude herrschte am Albert-Schweitzer-­Gymnasium darüber, dass 82 junge Menschen beim Abi-Ball in der Hirtenwiesenhalle ihr bestandenes Abitur feiern konnten. Juliane Mittag und Patrick Otto erreichten den Super-Durchschnitt von 1,1.

Schulleiter Günter Koch führte aus, den Jahrgang habe es ausgezeichnet, die vor 50 Jahren noch als erstrebenswertes Ziel postulierte Demokratisierung an der Schule gelebt zu haben. Das besondere soziale Engagement des Jahrgangs zeigen auch die SMV-Preise, die Nico Ellwanger, Patrick Otto, Marcel Haag, Tobias Haase, Salim Zeyen und Jonathan Zitzlaff erhielten. Seit vielen Jahren läuft auch das Projekt „Special Olympics“ mit den Schulen aus Ellrichshausen und Wört und Schülern des ASG, die in gemischten Fußballmannschaften antreten. Für die Unterstützung wurden Marc-Aurel Fischer, Marcel Haag, Vincent Heinlein, Jonathan Rück, Jannik Spengler und Jonathan Zitzlaff ausgezeichnet.

Der Scheffel-Preisträger Patrick Otto unterstrich angesichts der derzeitigen politischen Entwicklungen, dass es ein unbedingtes Anliegen seiner Generation sein müsse, sich in der und für diese Gesellschaft zu engagieren. Die Jahrgangsrede Leila Probsts und Tobias Haases konstatierte ebenso die Notwendigkeit eines verantwortlichen Miteinanders.

Mit dem Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife haben die Absolventen ihre Studierfähigkeit unter Beweis gestellt. Laura Schwiewager erhielt für ihre Deutsch-Leistungen den Preis des „Vereins Deutsche Sprache“. Juliane Mittag wurde von der Fachschaft Deutsch ausgezeichnet und erhielt den Paul-Schempp-Preis der evangelischen Kirche. Ferner ist sie Preisträgerin des Karl-von-Frisch-Preises, dessen Anforderungen im Fach Biologie im Land jährlich nur rund 50 Abiturienten genügen. In Biologie bekam sie zudem den Preis der Fachschaft. Den Bischof-Sproll-Preis für ihre Leistungen in katholischer Religion nahm Hannah Ullherr entgegen. Ruben Etzel bekam einen Preis und die Mitgliedschaft der „Deutschen Physikalischen Gesellschaft“, Mitglied dieses Gremiums sind nun auch David Ezeofor, Tobias Haase und Fabian Pelzer. Fabian Pelzer erhielt zudem für seine Leistungen in Physik den Fachschaftspreis.

Ricarda Bode wurde für ihre Geschichts-Leistungen mit dem Preis des Historischen Vereins und mit dem Preis der Fachschaft Geschichte geehrt. Die Gesellschaft deutscher Chemiker zeichnete Tim Fuchs mit dem Preis der „Deutschen Mathematiker Vereinigung“ aus. Der Preis der Fachschaft Mathematik ging an Ruben Etzel. Im Fach Wirtschaft wurde der Südwestmetall-Schulpreis Laura Schwiewager verliehen, die auch den Preis der Fachschaften Wirtschaft und Englisch erhielt. Für sehr gute sportliche Leistungen erhielt Nico Ellwanger den Fachschaftspreis.

Über ein E-Fellows-Stipendium freuen sich Juliane Mittag, Patrick Otto, Hanna Ullherr, Ricarda Bode und Ruben Etzel. Patrick Otto und Juliane Mittag wurden außerdem als Jahrgangsbeste von der Glemser-Stiftung für ein Stipendium ausgewählt. Patrick Otto wurde wegen langjähriger Verdienste als Schülersprecher und weiterer Aktivitäten für das Stipendium der Ernst-Hippelein-­Stiftung vorgeschlagen.

82 haben die allgemeine Hochschulreife erworben

Die Absolventen am ASG (L für Lob, P für Preis):

Carl Julius Bartels (P), Alisa Berger, Ricarda Bode (P), Sophia Borovnica (L), Julia Bratz, Gerhard Breitkreuz, David Ezeofor (L), Marc-Aurel Fischer, Tim Fuchs (P), Theresa Groninger, Niklas Groschke, Marcel Haag, Sheila Herterich (L), Chris Herzberger, Donit Istogu, Leonard Jäschke, Alexandra Jaworek (L), Venisa Kadi (L), Stefanie Kohl, Katharina Krauß, Hanna Kurz (L), Konrad Lang, Pascal Linke, Juliane Mittag (P), Nico Moll, Thuy An Nguyen, Robert Riss; Jonathan Rück, Toni Saric, Sarah Schmidt (P), Alexander Schock (L), Linda Sinani, Emily Spahn (L), Lisa Spatscheck (L), Sarah Storz, Hannah Ullherr (P), Tanja Wohlfahrt, Felix Wüstner, Jonathan Zitzlaff (P) und Hanna Zuber (alle aus Crailsheim); Pierre Cramer, Nico Ellwanger (P), Ruben Etzel (P), Vincent Heinlein, Alisa Kasten, Leo König, Ellen Ott, Patrick Otto (P), Fabian Pelzer (P), Larissa Pelzer, Emily Pichet, Heiko Reumann (L), Anita Schmidt, Julia Schubert, Jessica Schwarz, Laura Schwiewager (P), Jule Sieland, Jannik Spengler (L) und Tobias Wältl (alle Satteldorf); Janina Nagy (P), Mara Obst, Leila Probst, Yannik Sackreuter, Selina Salzer, Michelle Schmidt (L) und Julien Steininger (P) (alle Kreßberg); Sabrina Arnold, Valentin Franke, Oliver Götz und Ina Hanselmann (L) (alle Wallhausen); Adrian Burk, Johanna Gründler (L), Max Veigel, Mara Vogt und Gerhard Westphal (alle aus Frankenhardt); Bernhard Röther und Salim Zeyen (beide Rot am See); Lea Timoner und Dorothee Bögelein (beide aus Stimpfach); Lara-Luisa Buntz (P) (Obersontheim), Tobias Haase (P) (Tannhausen) sowie Marina Heiß (Fichtenau).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel