Zoll Zollfahnder sprengen Schmugglerring in Heilbronn

Stuttgart/ Heilbronn / DPA 19.09.2012
Stuttgarter Zollfahnder haben in Heilbronn eine Schmugglerring gesprengt. Er soll Zigaretten im Wert von mehr als 400 000 Euro von Russland über Polen in den Südwesten geschleust haben, sagte eine Sprecherin des Zollfahndungsamts am Mittwoch in Stuttgart.
In einer Garage in Heilbronn fanden die Beamten rund 650.000 unversteuerte Zigaretten, die hierzulande Einnahmen von rund 100.000 Euro beschert hätten.

Die fünfköpfige Bande im Alter von 18 bis 55 Jahren wurde vorläufig festgenommen. Ermittelt wird außerdem gegen vier weitere Verdächtigte. Sie stehen im Verdacht, mindestens anderthalb Jahre lang gut 17.000 illegal eingeführte Zigarettenstangen aus dem Ausland im Großraum Heilbronn verkauft zu haben. Dem deutschen Staat entgingen Steuereinnahmen in Höhe von mehreren hunderttausend Euro.
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel