Unwetter Hagel richtet allerhand Schäden an

Wie im Winter sah es in Ettenhausen aus.
Wie im Winter sah es in Ettenhausen aus. © Foto: Foto: Feuerwehr
Schrozberg / Thomas Baumann 21.08.2017
An vielen Orten im HT-Land hat ein Gewitter am Freitag Spuren hinterlassen – etwa bei Schrozberg.

In Bartenstein, Ettenhausen und Riedbach wurden einige Häuser und landwirtschaftliche Anwesen durch großkörnigen Hagel erheblich beschädigt. Auch Überflutungen wurden gemeldet. Die Feuerwehr-Abteilungen aus Bartenstein, Ettenhausen, Riedbach und Schrozberg waren im Einsatz, um Dächer abzudichten, weil Lichtpfannen aus Kunststoff und Eternitdächer dem Hagel nicht standhielten.

Allein am Bartensteiner Schloss wurden mehr als zwei Dutzend Fensterscheiben beschädigt. Auch hier half die Feuerwehr beim Anbringen von Folien zum Schutz vor weiteren gemeldeten Regenfällen. Außerdem räumten die Feuerwehrleute Straßen frei. Viele Anwohner waren ebenfalls damit beschäftigt, die Straßen zu säubern.

Auch die Straßenmeisterei Blaufelden musste schließlich noch zu Hilfe gerufen werden. Weil die Straßen zum Teil durch vom Hagel abgerissene Blätter zu regelrechten Rutschbahnen wurden, räumten die Mitarbeiter sie mit einem Radlader frei und stellten zur Warnung der Verkehrs­teilnehmer Schilder auf.

Durch die großen Hagelkörner wurden darüber hinaus unzählige Fahrzeuge demoliert. In Ettenhausen lag der Hagel noch bei Einbruch der Dunkelheit an Kanten und vor Hauseingängen – zum Teil mehrere Zentimeter hoch.