Wissenswertes zu . . .

"Miss Friday Typist" kann dank batteriebetriebenem Motor in die Tasten hauen. Privatfoto
"Miss Friday Typist" kann dank batteriebetriebenem Motor in die Tasten hauen. Privatfoto
SWP 27.11.2014
. . . "Made in Japan". Unter diesem Titel zeigt das Crailsheimer Stadtmuseum im Spital vom 30. November bis 1. Februar Batteriespielzeug.

Sie sind poppig, sie sind skurril, sie sind niedlich. Gebaut wurden die kleinen Spielzeugautomaten, die im Stadtmuseum gezeigt werden, von etwa 1950 bis 1970 in Japan. Die von Batterien betriebenen Motoren und Schaltanlagen im Inneren ermöglichten nicht nur Bewegungen, Glühbirnen ließen die Augen leuchten, kleine Magneten hoben Dinge an, aus der Nase wurde Rauch geblasen.

Die 150 gezeigten Batterieautomaten sind Teil der Sammlung von Rosemarie und Götz Weidner, München. Die Ausstellung ist die Fortsetzung der Schau "Zieh mich auf!", in der Figuren mit Uhrwerkantrieb zu sehen waren.

Vernissage ist am Sonntag, 30. November, um 11 Uhr. Am 3. und 17. Dezember werden jeweils um 16.30 Uhr Figuren vorgeführt.