Wissenswertes zu . . .

SWP 19.09.2013
. . .dem Roman "Die Kosakenmütze". Der Autor Arnulf Vogelmann liest am Samstag in Ellwangen aus seinem Buch. Crailsheims Stadtarchivar Folker Förtsch erläutert die historischen Hintergründe.

Im Roman "Die Kosakenmütze" wird das Schicksal eines Heilbronner Weingärtners erzählt, der zu den 15000 Württembergern gehörte, die 1812 unter Napoleon nach Russland marschieren mussten. Auf dem verlustreichen Rückzug trifft jener Bernhard auf hilfsbereite Menschen und verliebt sich in die junge Maria.

"Das Schicksal der handelnden Personen ist fiktiv beschrieben, auf der Grundlage der geschichtlichen Abläufe", sagt Autor Arnulf Vogelmann. Er wurde 1936 in Ellwangen geboren, lebt heute in Waiblingen und hat in Schainbach bei Wallhausen eine Ferienwohnung. Über Hohenloher Freunde knüpfte Vogelmann Kontakt zum Baier-Verlag, in dem der Roman erschien.

Im April ist der Vogelmanns Romandebüt in Crailsheim vorgestellt worden. Nun liest der Autor in seiner Geburtsstadt aus dem Werk.

Info Die Lesung mit Arnulf Vogelmann am Samstag, 20. September, beginnt um 19 Uhr im Palais Adelmann in Ellwangen. Während der Lesung wird Folker Förtsch vom Stadtarchiv Crailsheim auf die historischen Hintergründe des Romans eingehen. Der Eintritt ist frei.