Schulaktion Wissen über den Wald verinnerlicht

Crailsheim / swp 07.07.2018

Die Saarberghütte war Ende Juni bereits zum zehnten Mal Ausrichtungsort der Waldjugendspiele. Angemeldet waren 250 Schüler aus fünf Crailsheimer Schulen. Organisiert wird das Projekt von Martin Vogel, Waldpädagoge und Förster am Forstamt in Hall. Förster und Lehrer waren als Stationsleiter auf dem Wissens- und Geschicklichkeitsparcours eingesetzt. Die Absicht der Veranstaltung ist, dass Kinder den Wald positiv erleben, ihr Wissen über den Wald vertiefen und lernen, im Team verschiedenste Aufgaben zu lösen.

Auf dem Rundkurs mit elf Stationen lösten die Kinder im Team Aufgaben und Fragen zum Ökosystem Wald, für die sie Beobachtungsgabe, Spürsinn und Geschick benötigten. Das gute Wetter sorgte für zusätzlichen Eifer bei den Teilnehmern.

Nutzen des Waldes erkannt

Der Erste Landesbeamte Michael Knaus besuchte in Vertretung von Landrat Bauer die Waldjugendspiele, gratulierte allen Teilnehmern zu ihren Leistungen und überreichte dem Siegerteam einen Holzpokal. „Die Gespräche mit den Kindern haben gezeigt, dass sie den besonderen Wert und Nutzen des Waldes für unsere Umwelt verinnerlicht haben“, so der Erste Landesbeamte. Alle Teilnehmer durften zusätzlich eine Urkunde und einen Naturholzmeterstab, gestiftet vom Landrat, mit nach Hause nehmen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel