Dinkelsbühl Wie vom Blitz getroffen

PM 17.09.2014
"Marlene Piaf" ist ein musikalisches Kammerspiel von Edzard Schoppmann, das heute um 20 Uhr Premiere am Landestheater in Dinkelsbühl hat.

Wie der Name des Stückes schon andeutet, geht es um Marlene Dietrich und Edith Piaf. Zwei Leben, ein Theaterstück - einAbend zwischen Schauspiel und Chanson. Dieser szenische Bilderbogen spielt, singt und erzählt vom Aufstieg zweier schillernder Showgrößen und Ikonen ihrer Zeit.

"Marlene Piaf" gleicht einem zuweilen wilden, dann wieder zärtlichen Tanz der Elemente - Schauspiel und Lieder wirbeln durcheinander, inspirieren sich gegenseitig. Die Protagonisten führen ein intensives Gespräch. Lieder und Chansons aus verschiedenen Zeitabschnitten ihrer Leben integrieren sich wie ergreifende Erinnerungen in diese doppelte deutsch-französische Erzählung hinein.

Marlene Dietrich und Edith Piaf treffen aufeinander, als beide bereits auf dem Olymp des Erfolges stehen. In enger Freundschaft miteinander verbunden. Waren sie immer gejagt und beobachtet von der Öffentlichkeit, oft zerstörerisch gegen sich selber und besaßen beide einen unbändigen Willen zum Erfolg.

"Wie vom Blitz getroffen sei sie gewesen", sagte die Piaf über ihre erste Begegnung mit Marlene. Humor, Ironie, Leid und Freude - die ganze Skala der menschlichen Emotionen spiegelt sich in diesem Kammerspiel wider. Ein bitter-schönes Theatervergnügen, das sich immer wieder aus unbeschwerter Höhe in in die Tiefe stürzt. Am Ende bleibt nur eins: die Musik. Info Weitere Vorstellungen finden am 18., 19., 20. und 21. sowie am 24., 25. und 28. September um jeweils 20 Uhr statt; weitere Infos und Karten gibts unter Telefon 0 98 51 / 90 26 00.