Welzheim Wenn Römer auf Barbaren treffen

SWP 26.05.2014
Die IV. Welzheimer Römertage stehen am kommenden Wochenende im Ostkastell in Welzheim auf dem Programm. Die Zeitreise steht unter dem Motto "Brot und Spiele"

Rund 2000 Jahre nach der Römerzeit halten am Wochenende wieder Legionäre, Barbaren, Handwerker und Gaukler Einzug in den Archäologischen Park Ostkastell in der Limesstadt Welzheim am UNESCO-Welterbe Limes. Zahlreiche historische Gruppen zeigen den militärischen und zivilen Alltag. Auch die Handwerkskunst am einstigen Grenzwall wird wieder aufleben. Exerzierprogramme, Lagerleben, Schmiedekunst, römische Küche, römisches Handwerk und zahlreiche Händlerstände sind nur einige Programmpunkte.

Dass selbst die so genannten Barbaren nicht ohne Kunst waren, zeigen Alamannen- und Keltendorfgemeinschaften. Ein weiterer Höhepunkt werden die geplanten szenischen Darbietungen der beteiligten Römer- und Alamannengruppen beim SPECTACULUM ROMANUM am Samstagabend sein.

Die IV. Welzheimer Römertage beginnen am Samstag, 31. Mai, um 10 Uhr mit dem Einzug der historischen Gruppen, um 11 Uhr ist die offizielle Eröffnung der Römertage. Ab 20 Uhr öffnet die eigens errichtete Arena am Kastell für das SPECTACULUM mit Kampfdarstellungen und Rahmenhandlung. Am Sonntag, 1. Juni beginnt der Tag um 11 Uhr wieder mit römischem Lagerleben. Ein Höhepunkt am Sonntag wird um 17 Uhr die Erstürmung des Kastelltors durch die Barbaren sein.

Zur Einstimmung auf die IV. Welzheimer Römertage lädt der Handels- und Gewerbeverein Welzheim am Freitag, 30. Mai zu einem GAUDIUM ad NOCTIS mit Spaß und Vergnügen sowie langer Einkaufsnacht von 17 - 22 Uhr in die Innenstadt.