Lokalschau Vier Preisrichter loben gutes Zuchtmaterial

Gute Zuchtergebnisse gab es jetzt bei der Crailsheimer Kleintierschau zu begutachten.
Gute Zuchtergebnisse gab es jetzt bei der Crailsheimer Kleintierschau zu begutachten. © Foto: Reinhard Jäger
Crailsheim / pm 23.01.2018

Gut besucht war die Lokalschau der Crailsheimer Rassekleintierzüchter. 28 Züchter stellten mehr als 200 Tiere aus, und auch die Handarbeits- und Kreativgruppe zeigte unter Leitung von Elfriede Czienskowski ihre Fell- und Handarbeitserzeugnisse.

Vier Preisrichter der Landesverbände hatten die Tiere bewertet. Sie lobten das gute Zuchtmaterial. Die wichtigsten Preise als Vereinsmeister sowie die Gedächtnispreise gingen an folgende Züchter: Kai Czienskowski holte den Wilhelm-Kern-Gedächtnispreis mit Lohkaninchen (482 Punkte). Heinz Czienskowski wurde Vereinsmeister mit schwarz-weißen Holländern (385,5). Zweite wurde Heike Schift mit wildfarben-weißen Holländern (385,5). Der Jugendpreis ging an Sebastian Schock. Er siegte mit Dailenaar (383).

In den Sparten Geflügel und Tauben errang Johann Istarde den Eduard-Rieger-Gedächtnispreis mit Voorbürger Schildkröpfer (466). Hans-Jürgen Kenst wurde Vereinsmeister bei den Zwerg­hühnern mit gold-weizenfarbigen Ko Shamo (378). Helmut Metzner wurde Tauben-Vereinsmeister mit schwarzen Strassern (381). In der Jugendgruppe wurde Florian Schock Vereinsmeister mit silber-schwarzgeflockten ZwergAustralorps ( 378).

Außerdem wurden fünf Landesverbandsehrenpreise sowie zwölf von Firmen gestiftete Sonderehrenpreise vergeben. Bei der Lokalschau wurden zudem langjährige Mitglieder geehrt. Die Kreisvorsitzenden Petra Heiß und Erich Trump übernahmen die Ehrungen der Landesverbände Kaninchen und Geflügel. Die silberne Ehrennadel mit Urkunde wurde an Heinz Wurst, Wilhelm Fach, Anette Lochner und Edith Baumann verliehen.