Michelfeld Verfolgungsjagd mit Polizei auf plattem Reifen

POL 31.08.2015

Ein 33-Jähriger in einem Ford B-Max ohne funktionierende Heckbeleuchtung hat am Samstag gegen 21.40 Uhr auf der Bundesstraße von Großerlach in Richtung Hall mehrere Fahrzeuge in Kurven überholt. Besorgte Verkehrsteilnehmer alarmierten die Polizei. Bei Bubenorbis wurde das gesuchte Fahrzeug von einer Streife entdeckt. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Im Bereich der Roten Steige ignorierte der 33-Jährige die Anhaltesignale sowie Blaulicht und Martinshorn. Er drückte weiter aufs Gas und überholte riskant, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. In Michelfeld bog er nach links in die Rinnener Straße ab und wendete wieder. Hierbei umfuhr er einen Streifenwagen, der versucht hatte, die Weiterfahrt zu versperren. Auf einen die Straße blockierenden Streifenwagen fuhr er in der Folge direkt zu, sodass sich die Fahrerin genötigt sah, auszuweichen. Beim Vorbeifahren streifte der Ford noch den Streifenwagen. Mehrfach missachtete der Flüchtende das Rotlicht, bog in die Westumfahrung Richtung Gottwollshausen ab, nachdem er zuvor bei einem Fahrmanöver seinen rechten Vorderreifen zerstört hatte. Im Bereich Kühäckerweg sprang er aus dem noch fahrenden Auto heraus und flüchtete zu Fuß weiter. Der 33-Jährige wurde jedoch nach kurzer Verfolgung gestellt und vorläufig festgenommen. Er stand leicht unter Alkoholeinwirkung. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6300 Euro. Zeugen und potenzielle Opfer der Fahrt des Mannes melden sich bei der Polizei in Hall unter Telefon 0791/4000.