Oberrot Über die Heilkraft von Pflanzen in der Klostermedizin

Oberrot / KARL-HEINZ RÜCKERT 18.06.2012
Die Saison im "Freien Adelssitz" in Oberrot ist eröffnet. In dem historischen Gebäude an der Rottalstraße geht es heuer um Klostermedizin.

Eine Ausstellung und Vorträge im Freien Adelssitz in Oberrot geben Einblicke in und Erkenntnisse über die "Pflanzen der Klostermedizin in Darstellung und Anwendung". Dieses interessante Leitthema bestimmt auch die gestrige Eröffnung der neuen Saison.

Neben Gästen und Freunden des Fördervereins Freier Adelssitz begrüßte Maria Fassbender auch den CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Scheffold, Oberrot Bürgermeister Daniel Bullinger und den Vorsitzenden des Fördervereins, Bürgermeister a.D. Günter Mayr.

Fassbender, die ihren Vortrag im Gewand einer Klosterfrau vortrug, stellte die baugeschichtliche Entwicklung des Gebäudes vor, das anno 1550 errichtet, und in den letzten Jahren aufwändig renoviert und restauriert wurde. Ein kleines Kräutergärtlein hinter dem Haus trägt außerdem dem Äskulap-Info-Zentrum Rechnung, das in dem Gebäude beheimatet ist.

In der aktuellen Ausstellung, die bis zum 16. September ihre Pforten geöffnet hat, sind 2000 Jahre medizinische Geschichte und Gesundheit dokumentiert, die auch in heutiger Zeit noch von Bedeutung ist. Die Ausstellung kommt zudem einem steigenden Interesse an pflanzlicher Medizin entgegen. Pflanzenbilder des Mönchs Vitus Auslasser unterstreichen und informieren über die historische und aktuelle medizinische Bedeutung der Pflanzen. Ihre unterschiedliche bildliche Darstellung in Arzneibüchern in den verschiedenen Zeitepochen werden ebenfalls vorgestellt.

Maria Fassbender erinnerte in ihrem Vortrag, der von dem Liedpoeten Harald Immig mit lyrischen Selbstkompositionen begleitet wurde, an das medizinische Wissen, das im arabischen Raum seinen Ursprung hat und durch die Übersetzung ins Lateinische bis heute bewahrt wurde.

Vorträge von Professor Dr. Fritz Kraft, Professorin Dr. Dr. Christa Habrich und Dr. Johannes G. Mayer zu dem überkonfessionellen Sinnbildmotiv "Christus als Apotheker", über "Heilpflanzen des Mittelalters" und "Heilpflanzen in historischer Darstellung" begleiten das Programm zur Ausstellung.

Info Die Ausstellung ist sonntags von 13 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Die Vorträge finden am 22. Juni, 20. Juli und 9. August, jeweils um 19 Uhr im Äskulap-Info-Zentrum in der Rottalstraße 62 in Oberrot statt. Kontakt: Telefon 07171/62207 (Maria Fassbender).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel