Crailsheim Truck Trial: Henry Servatius achtet auf das Öl

Seine Helfer sind in der Regel ausgebildete Feuerwehrleute: Henry Servatius. Foto: Peer Hahn
Seine Helfer sind in der Regel ausgebildete Feuerwehrleute: Henry Servatius. Foto: Peer Hahn
Crailsheim / ERZ 10.09.2012
Für den Umweltschutz ist beim Truck Trial Henry Servatius zuständig. Der 60-jährige Brandmeister aus Blieskastel im Saarland achtet darauf, dass die Fahrzeuge so ausgerüstet sind, dass weder Diesel noch Batteriesäure auslaufen können - und wenn der Wagen nach einem Überschlag auf dem Dach...

Für den Umweltschutz ist beim Truck Trial Henry Servatius zuständig. Der 60-jährige Brandmeister aus Blieskastel im Saarland achtet darauf, dass die Fahrzeuge so ausgerüstet sind, dass weder Diesel noch Batteriesäure auslaufen können - und wenn der Wagen nach einem Überschlag auf dem Dach liegen sollte.

Seit 15 Jahren ist Servatius beim Truck Trial aktiv. Neben seiner Aufgabe als Kommissar, also als Schiedsrichter, nimmt er das Amt des Umweltbauftragten wahr. In dieser Funktion sorgt er zum Beispiel dafür, dass an allen Stationen Koffer mit Ölbinder, Behältern, Klappspaten und Müllsäcken bereitstehen - für den Fall, dass doch Diesel ausläuft.

Der Umweltschutz-Fachwirt, der bei einer Werksfeuerwehr arbeitet, achtet auch darauf, dass während der Pausen und über Nacht Matten unter die Fahrzeuge gelegt werden. "Die Mannschaften sind alle sensibilisiert", meint Servatius.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel