Abschluss Traumnote für Studie über Facebook

Nadja Kiemel hat soziale Netzwerke unter die Lupe genommen.
Nadja Kiemel hat soziale Netzwerke unter die Lupe genommen.
Ostalbkreis / RS 22.09.2012
Seit November ist der Kreisjugendring Ostalb bei Facebook vertreten. Den Auftritt hat Nadja Kiemel im Rahmen ihres Studiums organisiert.

Die Nutzung von Facebook ohne Selbstinszenierung ist nur bedingt attraktiv und der Schutz der Privatsphäre nur eingeschränkt möglich. Dies sind die Hauptaussagen in der Bachelor-Arbeit von Nadja Kiemel aus Heubach, die mit der seltenen Note 1,0 bewertet wurde.

Die Arbeit mit dem Titel "Selbstinszenierung versus Schutz der Privatsphäre in sozialen Netzwerken - ein Generationenunterschied?" erstellte Nadja Kiemel zum Abschluss ihres Studiums zum Bachelor of Arts an der Dualen Hochschule Heidenheim im Fachbereich Sozialpädagogik/Sozialmanagement. Den Generationenunterschied, so ein weiteres Fazit, gibt es übrigens nicht. Kiemel beendet damit ihre Ausbildung, deren praktischen Teil sie beim Kreisjugendreferat Ostalbkreis absolvierte. Zur Vorbereitung ihrer Abschlussarbeit erstellte sie dort den Facebook-Auftritt des Kreisjugendrings.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel