Der Wildpark Bad Mergentheim öffnet am Samstag seine Pforten für die neue Saison. Der Park hat dann laut Pressemitteilung bis 1. November täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 16.30 Uhr.

Vom Verein Deutsche Zentrale für Tourismus wurde der Park auf Platz 19 der Top 100 Sehenswürdigkeiten Deutschlands gewählt, heißt es weiter. Im Wildpark stehe alles unter dem Leitbild Natürlichkeit, Nachhaltigkeit, Bildung, Attraktion und Erholung. Alle Anlagen und Ausstattungen seien vom Wildpark-Team selbst gebaut worden und die Gehege seien so angelegt, dass sie freie Sicht auf die Tiere bieten.

Neben den meist europäischen Wildtierarten gebe es ein Entspannungs- und Spannungsangebot, wie zum Beispiel eine kurzweilige Haustiervorführung. Kinder können sich laut Veranstalter am Streichelzoo erfreuen und auf den Abenteuerspielplätzen austoben, während es sich die Erwachsenen in den Biergärten gemütlich machen.

Kleines Dorf und acht Türme

Am Ende des Rundwegs warte die „Koboldburg“ auf die jungen Besucher: ein kleines Dorf, umgeben von acht Türmen, das eine Tierarztpraxis, die Zauberschule, den Kaufladen und viele weitere Spielnischen beherbergt.

Für Veranstaltungen aller Art diene das Erdhaus und die Waldhütte mitten in der Natur. Darüber hinaus gebe es im Wildpark mehr als 200 abenteuerliche Schlafplätze mitten im Wald. Das „Wolfszelt“ mit dem Motto „Schlaflos übernachten neben den Wölfen“ ziehe viele Besucher aus ganz Deutschland an.

Hechingen