Techniker Krankenkasse: Gewalt auf Schulweg rückläufig

SWP 12.09.2012
Gute Nachricht für Eltern, die ab heute in Baden-Württemberg ihre Kinder zur Schule schicken: Verletzungen als Folge von Raufereien und Rangeleien auf dem Schulweg oder im -bus haben nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) in den letzten Jahren abgenommen.

Während 2009 bundesweit noch rund 6400 Kinder auf dem Schulweg derart geschlagen wurden, dass sie zum Arzt mussten, waren es ein Jahr später rund 4700. Dies ist ein Rückgang um über 25 Prozent. Die TK bezieht sich auf eine Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Aber nach wie vor werden Kinder auf dem Schulweg oder im Bus gemobbt und damit psychischen Belastungen ausgesetzt, bevor der Unterricht überhaupt beginnt.

Hilfe erhalten Jugendliche unter der kostenlosen Nummer gegen Kummer 08 00 / 1110333. Hier wird auch anonym geholfen. Eltern können sich unter Telefon 08 00 / 1110550 beraten lassen. Mehr Infos und Hilfsangebote gibt es auf folgenden Seiten im Internet unter den Adressen

www.nummergegenkummer.de und www.mobbing.seitenstark.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel