Essen Tagelang schwelgen. . .

SWP 12.02.2013
Wer tagelang in höchsten kulinarischen Genüssen schwelgen möchte, ist im Herzen des Schwarzwalds bestens aufgehoben. Baiersbronn bei Freudenstadt mit seinen rund 15.000 Einwohnern gilt als "die" deutsche Gourmet-Top-Adresse schlechthin.

Harald Wohlfahrts Schwarzwaldstube in der "Traube" bucht zum x-ten Male die Spitzenposition unter Deutschlands besten Restaurants. Seine 119,2 Punkte bilden den Bestwert des aktuellen Restaurant-Rankings. Sie werden noch zweimal erreicht, denn auch Joachim Wissler mit dem "Vendôme" in Bergisch Gladbach und Klaus Erforts "Gäste-Haus" in Saarbrücken sind ebenfalls seit Jahren spitze. Zurück nach Baiersbronn: Claus-Peter Lumpp mit dem "Bareiss" (auf Platz 7) und Jörg Sackmann auf dem "Schlossberg" (Platz 30) sorgen gleichfalls für Spitzenerzeugnisse aus Küche und Keller. "Aufsteiger des Jahres" ist Patrick Speck mit seinem "Rincklakes" in Marienfeld bei Gütersloh - etwas längere Anfahrt vorausgesetzt. els