Campus Studienstandort Heilbronn entwickelt sich und wird immer attraktiver

Der neue Bildungscampus wurde vor einem Jahr eingeweiht. Pressefoto
Der neue Bildungscampus wurde vor einem Jahr eingeweiht. Pressefoto
Heilbronn / KATHARINE BEHR 28.09.2012
Ein Jahr nach der Eröffnung des Bildungscampus der Dieter-Schwarz-Stiftung in Heilbronn fällt die Bilanz in allen Reihen durchweg positiv aus. Und auch die Zukunftaussichten sind vielversprechend.

"Ein Jahr, das ist zwar kein Jubiläum, aber für uns trotzdem ein Grund zu feiern", mit diesen Worten eröffnet Dr. Erhard Klotz, Geschäftsführer der Dieter-Schwarz-Stiftung, die Pressekonferenz auf dem Bildungscampus.

Und in der Tat, alle Beteiligten haben Grund zu feiern. Sowohl die GGS, die German Graduate School of Management and Law, als auch die Außenstelle der Dualen Hochschule Mosbach verbuchen steigende Studentenzahlen. Auch die Akademie für innovative Bildung und Management (aim) kann immer mehr Seminarteilnehmer vorweisen. Diese positiven Entwicklungen haben nach Meinung der Verantwortlichen vor Ort viel mit den neuen Gegebenheiten auf dem Bildungscampus zu tun.

Der Campus vereint seit einem Jahr die drei Einrichtungen in einem gemeinsamen Gebäudekomplex. "Die Erwartungen der Dieter-Schwarz-Stiftung wurden voll erfüllt", betont Erhard Klotz. "Unser Ziel, lebenslanges Lernen zu fördern, ist hier gelungen", führt Klotz weiter fort. Tatjana Linke, Geschäftsführerin der aim, ist von der Wirkung des Bildungscampus überzeugt: "Wir hatten früher schon ein breites Angebot, das gut wahrgenommen wurde. Doch die Umgebung hier ist mit nichts davor vergleichbar." Die Zahlen untermauern diese Aussage: In diesem Jahr haben bereits über 48.000 Menschen an den Seminaren, Sprachförderungen, der Kinderuni oder an Lehrerfortbildungen der aim teilgenommen. Im gesamten Jahr 2012 waren es knapp 42.000. "Die Angebote auf dem Campus werden noch besser wahrgenommen als zuvor und das Arbeiten in diesem Gebäuden ist für alle einfach toll", weiß die aim-Geschäftsführerin.

GGS ist qualitativ gewachsen

Professor Dirk Zupancic, Präsident der GGS, sieht den Bildungscampus der Dieter-Schwarz-Stiftung als Katalysator für das Wachstum seiner Hochschule."Im vergangenen Jahr ist die GGS sowohl qualitativ als auch quantitativ gewachsen. Die Zahl unserer Studierenden steigt beständig und immer mehr Unternehmen nutzen unsere Angebote", berichtet der Professor für Marketing und Vertrieb.

Der Bereich der Forschung läuft ebenfalls bestens. "Auch in diesem Sektor ist der Campus eine tolle Plattform, langfristig und nachhaltig etwas zu erreichen", betont Zupancic. Das Wichtigste sei jedoch, erklärt der GGS-Präsident weiter, dass sich die Studenten wohl fühlen und mit der Qualität der Lehre zufrieden sind. "Für eine Hochschule, die anspruchsvolle Manager und Nachwuchskräfte ausbildet, spielt Zufriedenheit eine besonders wichtige Rolle", so Zupancic.

Professorin Nicole Graf, Leiterin der DHBW-Außenstelle in Heilbronn, gerät beim Thema Bildungscampus ins Schwärmen: "All unsere Erwartungen wurden übertroffen. Ich möchte daher der Stiftung und vor allem dem Stifter Dieter Schwarz danken. Die Bedingungen, die wir nun hier vorfinden, sind hervorragend." Doch nicht nur die Bedingungen, auch das Studienangebot der DHBW wird hervorragend angenommen. "Ab nächster Woche studieren hier 700 Studenten. Im Herbst 2013 rechnen wir mit 1000. Vor zwei Jahren waren es noch 86 Studenten. Diese Entwicklung ist immens", erklärt Nicole Graf.

Beide Seiten profitieren

Und der Blick in die Zukunft verspricht noch mehr Interessantes. So startet ab Oktober 2012 der erste gemeinsame Master-Studiengang für Marketing der staatlichen DHBW und der privaten GGS. "Bei Kooperationen wie diesen profitieren beide Seiten von den Stärken der anderen Partner", davon sind die Geschäftsführer der Stiftung, Erhard Klotz und Klaus Czernuska, überzeugt.

Zudem setzen beide Geschäftsführer viel daran, das Prinzip des lebenslangen Lernens weiter voranzubringen: "Die Unternehmen der Region sollen von einer starken DHBW profitieren. Gemeinsam mit den Masterstudiengängen der GGS soll so ein attraktives Umfeld für die Ausbildung von Fach- und Führungskräften geschaffen werden." Zudem soll das Bildungsangebot auch zukünftig durch das Science Center Experimenta weiter ergänzt werden. Doch egal in welcher Form sich der Bildungscampus entwickeln wird, in einem sind sich alle Beteiligten sicher: Es geht positiv weiter.

Info Das einjährige Bestehen wird am Samstag, 29. September, von 10 bis 16 Uhr mit einem abwechslungsreichen Programm gefeiert. Weitere Informationen dazu unter www.bildungscampus.org.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel