Der Gemeinde Stimpfach wurden zwei neue Zebrastreifen für das nächste Jahr genehmigt. Einer davon in Weipertshofen in der Crailsheimer Straße am Neubaugebiet. Für den lang ersehnten Zebrastreifen in Rechenberg hat sich Bürgermeister Matthias Strobel starkgemacht und hatte Erfolg. Allerdings darf die Querungshilfe am Kindergarten nicht wie angedacht zwischen den zwei Bushaltestellen angelegt werden, sondern muss wegen der Übersichtlichkeit rund 50 Meter davon entfernt markiert werden. Dafür wird ein Gehweg um ein paar Meter verlängert.