Wirklich jeder Platz an den Tischen ist am Samstagabend besetzt, als der Satz aus den Lautsprechern kommt, auf den etliche ein Jahr lang gewartet haben: „Es ist 19.33 Uhr. Hier ist die Waldhalle Stimpfach.“ Die Menschen jubeln, die Mädchen von den Garden schreiten durch die Reihen, begleiten den Elferrat des SSV auf die Bühne. Und Präsident Norbert Scheiner begrüßt die Menge mit einem Gedicht: „Sind die Baustellen in der Gemeinde auch noch so groß, in der Waldhalle ist trotzdem viel los.“ Damit verspricht er nicht zu viel. In den folgenden fast vier Stunden treten rund 150 Akteure auf, die sich wochenlang auf diese Prunksitzung und auf die folgende am heutigen Rosenmontag vorbereitet haben. Zwei Ausgaben sind in Stimpfach durchaus vonnöten, weil die Halle restlos ausverkauft ist.

Bei der Stimpfacher Prunksitzung herrscht beste Stimmung

Die meisten Besucher sind verkleidet gekommen – und die Stimmung ist ausgelassen. Die heizt das Duo Hannah und Jana noch zusätzlich mit ihrem Stimpfach-Lied an, das bereits im letzten Jahr für viel Applaus gesorgt hat. Und die jüngsten Tänzerinnen, die kleine SSV-Garde, begeistern danach die Gäste. Wie Skigymnastik 2.0 aussieht – allerdings ins Sportsachen aus den 1980ern – zeigt die Fitnessabteilung. Ein Leckerbissen ist die Gruppe Blue Step Angels. „Sie sind ein Aushängeschild“, lobt Scheiner die Tänzerinnen.

Gespannt hat das Publikum auf den Auftritt von Karl-Heinz Weik gewartet, der bei vielen als Charly bekannt ist. Er präsentiert die Stimpfacher Schnitzelbank, bringt Geschichten mit Lokalkolorit in die Waldhalle. Wie andere Gruppen an diesem Abend hat er einige Seitenhiebe auf Bürgermeister Mathias Strobel parat. Aber auch das Leben in der Gemeinde insgesamt kritisiert er, wie die wachsende Zahl der Schlaglöcher in den Straßen. „Das ist für mich keine Gemeindeentwicklung, das ist eine Rückentwicklung.“ Das Gesangstrio SSS sorgt danach mit Schlagern für Kurzweil. Die ersten Zugabe-Rufe des Abend ertönen nach dem Auftritt der großen SSV-Garde Rot-Weiß. Diesen kommen die jungen Frauen gerne nach.

Bilder vom Nachtumzug

Fasching in Murrhardt 2020 Bilder vom Nachtumzug

Dart-Spieler führen orientalischen Tanz auf

Auch die Junioren-Garde, der nach der Pause die Bühne gehört, erhält Applaus. „Nix verkomme lassa“: Das singen die Stimpfacher Schwaben und geben – auf ihre Art – musikalisch einen Einblick ins neue Umweltbewusstsein.

Ironisch meint es der Präsident, als er „attraktive Körper aus tausend und einer Nacht“ ankündigt. Die Dart-Spieler haben sich in orientalische Gewänder für einen Bauchtanz geworfen – wobei einige gerade vom Bauch allzu viel zu zeigen haben. Das sorgt für viele Lacher. Die Stimpfacher Rappa Grappa hauen die versammelten Narrenfreunde mit ihrer Guggenmusik von den Sitzen, einige tanzen zu den Rhythmen auf den Stühlen. Das schaffen auch die Dorfkinder, die zum Mitmachen aufrufen. Den bunten Abend schließen gegen 23.15 Uhr die Fußballer, die einen Fernsehabend karikieren. Die Bar hat danach aber noch lange geöffnet.

Info


Die zweite Prunksitzung findet am heutigen Rosenmontag statt. Sie beginnt um 19.33 Uhr in der Waldhalle.

Bürgermeister Strobel muss einstecken


Trotz seiner Abwesenheit – oder vielleicht gerade deshalb – ist Stimpfachs Bürgermeister Mathias Strobel Thema mehrerer Beiträge bei der Punksitzung. Präsident Norbert Scheiner stellt ihn als Mitglied des Elferrats auf dem Podium vor – wer den Schultes nicht kennt oder weiter hinten sitzt, bemerkt erst als das Ganze später aufgedeckt wird, dass das ein Double ist. Der Rathauschef hatte sich wegen Zahnschmerzen entschuldigt. Hinter vorgehaltener Hand hatten sich etliche Funktionäre schon gefragt, wie Strobel sich um die Teilnehme drücken werde, weil er solche öffentliche Auftritte meide.

Seitenhiebe gibt’s so auch wegen seines Fehlens bei der Hauptversammlung des SSV im Rahmen eines Beitrags der Fußballer. „Es war bei der Versammlung wie bei Dinner for One, wie alle Jahre wieder hat er gefehlt“, hieß es da. Beim „Wer wird Millionär“-Spiel lautet gar die Frage, welches Wort Strobels Wiederwahl 2015 am besten beschreibt. Mögliche Antworten dabei waren „fragwürdig“ und „ohje“ – ziemlich deutlich. fär