Starkes Standbein der heimischen Wirtschaft

SWP 20.09.2013

In der Region Heilbronn-Franken sind rund 12 100 Betriebe bei der Handwerkskammer gemeldet. Der Umsatz lag im vergangenen Jahr 2012 bei 9,7 Milliarden Euro.

In Summe beschäftigte der traditionsreiche Wirtschaftszweig in der Region fast 108 000 Menschen und bildete zuletzt mehr 4800 Jugendliche aus.

In der Region bilden insgesamt 50 Innungen in den drei Kreishandwerkerschaften Öhringen-Heilbronn, Schwäbisch Hall und Main-Tauber-Kreis die Basisorganisationen.

Die Handwerkskammer Heilbronn-Franken betreut mit 90 Mitarbeitern die Mitgliedsbetriebe im Stadt- und Landkreis Heilbronn, im Hohenlohekreis, im Landkreis Schwäbisch Hall und im Main-Tauber-Kreis. Geschäftsstellen finden sich in Heilbronn, Schwäbisch Hall und Tauberbischofsheim.

Das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) in Heilbronn ist die zentrale Aus- und Weiterbildungseinrichtung. Oberstes Gremium ist die Vollversammlung, die auch den Präsidenten bestimmt.

Weit moderner als viele denken
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel