Crailsheim Stadtbrandmeister Armin Klingenbeck tritt am 1. Juli in Crailsheim an

Ab 1. Juli neuer Stadtbrandmeister: Armin Klingenbeck.
Ab 1. Juli neuer Stadtbrandmeister: Armin Klingenbeck. © Foto: Mathias Bartels
ELS 18.04.2016
Dass das Rettungswesen im Freistaat Bayern anders tickt, verdeutlichen schon die goldenen Kragenspiegel an Armin Klingenbecks Uniform. Am 1. Juli tritt er den Dienst als Stadtbrandmeister in Crailsheim an.

"Endlich hat die Position einen Namen und ein Gesicht", stieg Armin Klingenbeck in seine erste Rede vor seiner künftigen Mannschaft ein. Der 46-Jährige beginnt Mitte dieses Jahres als (zweiter) hauptamtlicher Stadtbrandmeister in Crailsheim. Bis dahin versieht er weiter Dienst in Ansbach als Leiter des Amts für Zivil- und Katastrophenschutz. In Crailsheim habe er sich "ohne Not und aus freiem Entschluss beworben", gestand er am Freitagabend. Er habe wieder dahin zurückgewollt, wo er herkomme: in den aktiven Dienst in der Feuerwehr. Mehr als 30 Jahre nämlich ist Klingenbeck bereits auch ehrenamtlich Feuerwehrmann. 25 Jahre war er in der Jugendarbeit im Einsatz.

"Ich bin kein Mensch der schnellen, harten Entscheidungen", sagte der "Neue". Die Feuerwehr sei vergleichbar mit einem großen Schiff, das keine ruckartigen Bewegungen verträgt. Der ledige Beamte ahnt, dass seine ersten Schritte sehr genau beobachtet werden. Auch wenn er künftig einziger hauptamtlicher Feuerwehrmann der Stadt sei, wisse er, dass es kein Berufs-Feuer und kein Freiwilligen-Feuer gibt.

Vor ihm liege kein leichter Weg und vor allem kein Altersruheposten. Immerhin: Eine Wohnung in der Stadt hat Klingenbeck schon. Und er weiß, wie er der Versammlung mitteilte, "an welchem Ende der Besen die Borsten hat".

Lesen Sie hier weiter:
Tilman Wagner jetzt Ehrenkommandant
Ausrückzeiten 2015 noch einmal verbessert