Crailsheim Motocross: spektakuläre Wettkämpfe

Wenn es auf der Rennstrecke so richtig zur Sache geht, kommen auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten.
Wenn es auf der Rennstrecke so richtig zur Sache geht, kommen auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten. © Foto: Peer Hahn
Crailsheim / pm 29.08.2018
Zum 31. Mal lädt der MFC auf seine vereinseigene Strecke an der Barenhaldenmühle ein. In verschiedenen Rennen sind auch viele Lokalmatadoren am Start.

Spannende Meisterschaftsrennen stehen an diesem Wochenende, 1. bis 2. September, beim 56. ADAC Motocross des MFC Crailsheim auf dem Programm.  Die Veranstaltung findet bereits zum 31. Mal auf der vereinseigenen Strecke an der Barenhaldenmühle statt.

 Das Programm beginnt am Samstagvormittag um 10 Uhr mit dem Jedermannstraining. Zusätzlich ist dieses Jahr ein „Wasp-Side Car-Treffen“ angesagt. Im Fahrerlager findet noch eine Ausstellung mit Boliden aus den alten Zeiten statt. Bei Kindern und Jugendlichen muss ein Erziehungsberechtigter anwesend sein. Ein Zeitplan wird auf dem Gelände ausgehängt. Anmeldung ist ab 9.30 Uhr im Fahrerlager.

 Am Samstagabend ab 20 Uhr wird dann zum achten Mal das Flutlichtspringen mit Licht- und Nebeleffekten ausgetragen. Mit einer vorgegebenen Anlaufstrecke versuchen die Piloten so weit wie möglich zu springen. Die Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren zum Highlight  für die Zuschauer entwickelt. Anschließend finden dann die Siegerehrung und eine MX-Party im Festzelt statt.

Beim BW-Pokal am Sonntag können sich vor allem bei den vorderen Platzierungen noch spannende Positionskämpfe ergeben. Beim BW-Pokal der Soloklasse ist mit einem starken Starterfeld zu rechnen, da es von 125-Kubikzentimeter-Zweitakt bis 750-Kubikzentimeter-Viertakt alles zu sehen gibt.

Der BW-Pokal hat sich mittlerweile einen guten Namen gemacht. Dieser Pokallauf ist vom ADAC Württemberg als offizieller Meisterschaftslauf für Baden-Württemberg ausgeschrieben, den viele Veranstalter auf dem Programm haben. Für den MFC Crailsheim ist in dieser Klasse Lokalmatador Niklas Schunk am Start.

Neu in diesem Jahr ist der „DMV-BRC-MC-Zweitakt-Cup“ nur für Solo-Motorräder mit Zweitaktmotoren. Hier ist auch MFC-Fahrer Stefan Kehl am Start, der sicherlich unter den besten Zehn an der Spitze zu finden sein wird.

 In der Klasse „Seitenwagen“ wird ein offenes Rennen für Zwei- und Viertaktgespanne bis Baujahr  1985  und maximal 1000 Kubikzentimeter ausgetragen. Auch Gespanne neuerer Bauart können hier fahren, die dann separat gewertet werden. Hier sind die Lokalmatadoren Anja und Robin Walzhauer vom MFC Crailsheim mit am Start.

 Jeweils zwei Wertungsläufe werden in den drei verschiedenen Klassen am Sonntag ab 13 Uhr stattfinden. Das freie Training beginnt am Sonntag um 9.15 Uhr mit dem BW- Pokal, bevor es dann ab 10.45 Uhr zum offiziellen Pflichttraining geht.

Info

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.mfc-crailsheim.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel