Waldenburg Soziologe macht sich Gedanken über Landwirtschaft und Kirche

Clemens Dirscherl Privatfoto
Clemens Dirscherl Privatfoto
Waldenburg / SWP 11.01.2012

In seinem neuen Buch "Landwirtschaft - Ein Thema der Kirche" widmet sich der Argarsoziologe Dr. Clemens Dirscherl aktuellen Themen wie der Grünen Gentechnik oder dem Umgang mit nachwachsenden Rohstoffen. Der Agrarbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mahnt zugleich an, die Diskussionen nicht mit "schlichten gegenseitigen Beschimpfungen" zu führen. Dazu seien die Themen viel zu komplex, es gebe keine einfachen Lösungen.

Dirscherl beschreibt auch die Möglichkeiten der Kirche, Bauern untereinander und mit der Gesellschaft ins Gespräch zu bringen. Der in der Jahrbuch-Reihe der EKD erschienene Band hat als Unterthema "Das Verhältnis der Kirche zur Landwirtschaft aus christlich-ethischer Perspektive". Dirscherl meint, die Kirche werde der Landwirtschaft oft nicht gerecht. Der Autor versucht als Agrarexperte der EKD und Geschäftsführer im Evangelischen Bauernwerk in Württemberg Theologie, Agrarwissenschaft und bäuerliche Praxis unter einen Hut zu bringen. Aus dieser Erfahrung schreibt er.

Info Clemens Dirscherl, "Landwirtschaft - Ein Thema der Kirche", Gütersloher Verlagshaus, 152 Seiten, kartoniert, 19,99 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel