Main-Tauber-Kreis Schwerpunkt Ferkelaufzucht

LRA 12.02.2013
"Was Frau schon immer über Schweinehaltung wissen wollte" ist Motto eines Seminars des Landwirtschaftsamtes am 15. Februar von 9.45 bis 15 Uhr im Kegelhof Wanck in Niederstetten-Streichental.

Das Seminar hat mittlerweile Tradition und richtet sich an Frauen, die in Schweine haltenden Betrieben mitarbeiten oder diese auch selbstständig leiten. Das Seminar wird sich schwerpunktmäßig mit der Ferkelaufzucht befassen.

Anne Fröhlich von der Landesanstalt für Schweinezucht (LSZ) Boxberg wird als Praktikerin berichten. Sie betreut in Boxberg die Ferkelaufzucht und wird über Fütterung, Management und Leistungen sowohl in den alternativen wie auch in den konventionellen Haltungen referieren. Ebenso wird sie auch über die Erfahrungen und Ergebnisse bei nicht kupierten Schwänzen sowohl in der Ferkelaufzucht wie auch in der Mast berichten. Weiterhin werden verschiedene Fütterungsstrategien besprochen, da Fütterungsentscheidungen sofort greifen und die täglichen Futterkosten den Hauptteil der variablen Kosten ausmachen. Sie sind somit die größte Schraube zur Kostensenkung. Die Teilnehmerinnen sollen deshalb ihre Futtermittelberechnungen, -deklarationen (Ergänzer, Mineralfutter, Sonderfutter) und -preise zum Vergleichen mitbringen. So können die Seminarteilnehmerinnen die Inhaltsstoffe und Preise gemeinsam miteinander abstimmen.

Tillmann Zeller, pensionierter Mitarbeiter des Landwirtschaftsamtes, wird auch wieder mit von der Partie sein und die neuesten Entwicklungen und Trends von der Messe Eurotier vorstellen. Er hat dort interessante Bilder von den neuesten Entwicklungen in der Tierhaltung gesammelt und für diejenigen, die nicht dort waren, einen virtuellen Messeschnelldurchgang aufgearbeitet.

Anmeldungen zu diesem Lehrgang nimmt das Kreislandwirtschaftsamtes unter Telefon: 0 79 31 / 48 27 63 07, per Fax an die Nummer 0 79 31/48 27 63 00 oder per E-Mail an landwirtschaftsamt@main-tauber-kreis.de entgegen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, für das Mittagessen wird ein Kostenbeitrag erhoben.